Technische Universität Ilmenau

Wahlmodul Assistenzsysteme - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zum Modul Wahlmodul Assistenzsysteme im Studiengang Master Biomedizinische Technik 2009
ModulnameWahlmodul Assistenzsysteme
Modulnummer8203
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer 2348 (Biomechatronik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Hartmut Witte
Leistungspunkte12
VerpflichtungPflichtmodul
Voraussetzungen

Zulassung zum Ma BT.

Modulabschlussmündliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden kennen den aktuellen Stand der Biorobotik, in Kombination mit den aktuellen Möglichkeiten der "klassischen" Robotik, Sensorik und Aktorik, Computational Intelligence (Lösung von Signal-, Bildverarbeitungs- und Controlproblemen) unter adäquater Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstellen (verbale und nonverbale Interaktion für unterschiedliche Endnutzergruppen). Die Studierenden lösen einen Teil der Aufgaben in der Gruppe. Sie sind in der Lage, auf Kritiken und Lösungshinweise zu reagieren. Sie verstehen die Notwendigkeit einer sorgfältigen und ehrlichen Arbeitsweise unter Kennzeichnung von Stärken und Schwächen eigener Lösungen.


Die Studierenden erwerben die notwendigen Kenntnisse und Befähigungen, um aus biomechanischen Experimentaldaten Modelle abzuleiten.


Die Studierenden kennen die Prinzipien einer rationalen Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Basierend auf dem aktuellen Erkenntnisstand der Funktionellen Morphologie sind sie in der Lage, Neuentwicklungen kritisch und wissensbasiert zu würdigen.


Die Studierendenbesitzen Grundkenntnisse der Schnittstellengestaltung von Assistenzsystemen.

Das Modul beinhaltet die folgenden Fächer:
Modellierung biomechanischer Systeme
Leistungspunkte3
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschluss
TurnusWintersemester
Bewegungssysteme
Leistungspunkte3
VerpflichtungPflichtmodul
Modulabschluss
TurnusWintersemester
Computational Intelligence für Assistenzsysteme
Leistungspunkte3
VerpflichtungPflichtmodul
Modulabschluss
Turnusunbekannt
Kognitive Systeme / Robotik
Leistungspunkte3
VerpflichtungPflichtmodul
Modulabschluss
TurnusSommersemester
Mensch-Maschine-Interfaces
Leistungspunkte3
VerpflichtungPflichtmodul
Modulabschlussschriftliche Studienleistung, 60 Minuten
TurnusWintersemester