Technische Universität Ilmenau

Literaturseminar BMT - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Literaturseminar BMT im Studiengang Master Biomedizinische Technik 2014
Modulnummer101641
Prüfungsnummer2200538
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2221 (Biomedizinische Technik)
Modulverantwortliche(r) Dr. Uwe Graichen
TurnusWintersemester
Sprache
Leistungspunkte1
Präsenzstudium (h)11
Selbststudium (h)19
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
  • Anmeldebeginn: 05.11.2021
  • Anmeldeschluss: 19.01.2022
  • Rücktrittsfrist: 31.03.2022
  • letzte Änderung der Fristen: 11.01.2022
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Lerninhalte aus dem Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik und aus dem Pflichtmodul BMT des Masterstudiengangs Biomedizinische Technik

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Ziel der Veranstaltung ist es die Studierenden zu befähigen, aktuelle Fachliteratur zu verstehen und einordnen zu können sowie der Erwerb von grundlegenden Fähigkeiten der wissenschaftlichen Diskussion. Es werden Fähigkeiten der Präsentation und Fähigkeiten im Bereich des Vermittelns von Wissen erworben. Die Studierenden verstehen die Inhalte der wissenschaftlichen Publikationen, können diese bewerten und sind in der Lage, diese fachlichen Inhalte klar und korrekt zu kommunizieren.

Inhalt

Die Lehrveranstaltung ist angelehnt an das Format “Journal Club”. Minimal drei, maximal sechs Studierende im Masterstudiengang BMT bilden eine Gruppe und wählen ein Thema (jedes Thema wird nur einmal vergeben). Zu Beginn des Semesters werden vom Betreuer sechs wissenschaftliche Publikationen an die Gruppe verteilt. Alle Gruppenmitglieder lesen sich in alle sechs Publikationen ein, um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können. Jeder Studierende wählt eine der vorgegebenen Journalpublikationen und erarbeitet einen ca. 10 minütigen Vortrag zur Präsentation des Inhaltes der Publikation und formuliert abschließend drei bis fünf Thesen. Der Vortrag und die Thesen dienen als Grundlage für eine ca. 20 minütige Diskussion in der Gruppe unter Anleitung des wissenschaftlichen Mitarbeiters (Betreuer). Der Betreuer wertet gemeinsam mit den Studierenden das Literaturseminar inkl. Diskussion aus. Um den Teilnahmeschein zu erhalten, müssen die Studierenden an allen Seminaren Ihrer Gruppe teilnehmen.

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Seminar

Medienform: Präsentation (Tafel, Laptop, Beamer), Diskussion

Veranstaltungsform: Präsenz

->wenn durch Corona-Maßnahmen erforderlich: online- und Hybrid-Vorlesung

Technische Voraussetzung: webex https://intranet.tu-ilmenau.de/site/vpsl-pand/SitePages/Handreichungen_Arbeitshilfen.aspx

Moodle-Link: https://moodle2.tu-ilmenau.de/enrol/index.php?id=903

 

 

Literatur

C. Ascheron: Die Kunst des wissenschaftlichen Präsentierens und Publizierens. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 2007;
Themenspezifische Vorgaben

Lehrevaluation