Technische Universität Ilmenau

Regenerative Energien und Speichertechnik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Regenerative Energien und Speichertechnik im Studiengang Master Elektrochemie und Galvanotechnik 2021
Modulnummer200591
Prüfungsnummer210496
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2175 (Elektrochemie und Galvanotechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Andreas Bund
TurnusWintersemester
SpracheDeutsch/Englisch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum Abschluss

Das Modul Regenerative Energien und Speichertechnik mit der Prüfungsnummer 210496 schließt mit folgenden Leistungen ab:

  • schriftliche Prüfungsleistung über 90 Minuten mit einer Wichtung von 70% (Prüfungsnummer: 2100934)
  • alternative semesterbegleitende Studienleistung mit einer Wichtung von 30% (Prüfungsnummer: 2100935)



Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Ausarbeitung eines Beleges im Rahmen des Seminars. 

 

Auf Grund des Seminars beträgt die maximale Kapazität (mögliche Teilnehmer) des Moduls 39 Studierende. Studierende, für die das Modul ein Pflichtmodul in ihrem Studiengang ist, haben Priorität.

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Grundkenntnisse in Physik und Chemie

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden kennen nach Vorlesung und Übung die chemischen und physikalischen Grundlagen für die Speicherung und Wandlung von Energie, insbesondere im Hinblick auf elektrochemische Anwendungen. Sie können für eine bestimmte Anwendung (z.B. Elektromobilität, Netzstabilisierung) praxisorientiert ein geeignetes Speicher- oder Wandlersystem vorschlagen.

Inhalt
  • Thermodynamische Grundlagen der Energiewandlung
  • Allgemeine Grundlagen zu WInd-, Wasser- und Sonnenenergie
  • Physikalische und chemische Grundlagen von Energiewandlern und Speichern
  • Eigenschaften, Herstellung und Verteilung verschiedener Energieträger (z. B. Wasserstoff)


Die Lehrveranstaltung sieht darüber hinaus das Absolvieren von Praktikumsversuchen inkl. Erstellen von Praktikumsberichten vor.

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Projektor

Tafelanschrieb

Moodle-Kurs: https://moodle2.tu-ilmenau.de/course/view.php?id=3792

Literatur
  • Holger Watter: Nachhaltige Energiesysteme. Vieweg+Teubner, 2009
  • Richard A. Zahoranski: Energietechnik, 4. Auflage. Vieweg+Teubner, 2009
  • K. Kordesch, G. Simader: Fuel cells and their application. Wiley-VCH, 1996
  • J. Larminie, A. Dicks: Fuel cell systems explained, 2nd edition. John Wiley & Sons, 2003
  • Ryan O'Hayre, Suk-Won Cha, Whitney Colella, Fritz B. Prinz: Fuel cells fundamentals, 2nd edition. John Wiley & Sons, 2009
  • M. Kaltschmidt, H. Hartmann, H. Hofbauer: Energie aus Biomasse, 2. Auflage. Springer, 2009
Lehrevaluation