Technische Universität Ilmenau

Auslegung elektronischer Komponenten - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Auslegung elektronischer Komponenten im Studiengang Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2008
Fachnummer1564
Prüfungsnummer2100061
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2168 (Industrieelektronik)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Tobias Reimann
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch und Englisch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)75
VerpflichtungPflicht
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

- Grundlagen der Leistungselektronik
- Stromrichtertechnik
- Physik

Lernergebnisse

Die Studierenden kennen grundlegende physikalische Strukturen der Leistungshalbleiter und ihre Anwendung als leistungselektronische Schalter. Sie beherrschen die möglichen Ansteuerverfahren und –prinzipien. Sie können Ansteuerstufen projektieren, dimensionieren und in Betrieb nehmen. Sie sind in der Lage, Strom- und Spannungsverläufe während der Schaltvorgänge zu analysieren, die Schaltverluste zu berechnen, diese zu bewerten und daraus Schlussfolgerungen für eine gezielte Verringerung der Verluste zu ziehen. Die Studierenden können aus gemessenen zeitlichen Verläufen Einflusse auf die elektromagnetische Verträglichkeit ableiten und beherrschen die Modellierung der thermischen Verhältnisse von Halbleitermodulen.

Inhalt• Aktive und passive Bauelemente der Leistungselektronik
• Schaltverhalten leistungselektronischer Bauelemente
• Ansteuerung und Schutz
• Auslegung leistungselektronischer Schalter
• Verfahren zur Informations- und Energieübertragung für die Ansteuerung
• Varianten zur Zustandserkennung von Schaltern
• leistungselektronische Schalter als thermisches System
• Schalterintegration
• elektromagnetische Verträglichkeit leistungselektronischer Schalter
• Standard- und Sonderapplikationen
MedienformenSkript, Arbeitsplätter, Simulationstools, Anschauungsmaterial, Laborversuche
LiteraturU. Nicolai et al.: „Applikationshandbuch IGBT- und MOSFET-Leistungsmodule“, ISBN 3-932633-24-5
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

SS 2010 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.