Technische Universit├Ąt Ilmenau

Manufacturing and laser metrology 1 - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties Manufacturing and laser metrology 1 in major Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2013
subject number100666
examination number96570
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group 2371 (Production and Precision Measurement Technology)
subject leaderProf. Dr. Eberhard Manske
term unbekannt
language
credit points5
on-campus program (h)0
self-study (h)150
Obligationobligatory
exammultiple performances
details of the certificate
Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience
learning outcome

Die Studierenden überblicken die Messprinzipien, Messverfahren und Messgeräte der Längen- und Winkelmesstechnik, Fluchtungs- und Richtungsmessung hinsichtlich Aufbau, Funktion, Eigenschaften, mathematischer Beschreibung, Anwendungsbereich und Kosten. Die praktischen Messbeispiele des Praktikums untermauern und erweitern die Wissenbasis der Studierenden.

Die Studierenden können in bestehenden Messanordnungen die eingesetzten Prinzipien erkennen und entsprechend bewerten. Die Studierenden sind fähig, entsprechende Messaufgaben in der Fertigungstechnik zu analysieren, geeignete, insbesondere moderne laserbasierte Messverfahren zur Lösung der Messaufgaben auszuwählen und anhand des Unsicherheitsbudgets die messtechnischen Eigenschaften zu bewerten, um schließlich einen geeigneten Geräteentwurf vorzulegen.

Mit der Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden zu etwa 60% Fachkompetenz. Die verbleibenden 40% verteilen sich mit variierenden Anteilen auf Methoden- , System- und Sozialkompetenz. Sozialkompetenz erwächst aus praktischen Beispielen in den Lehrveranstaltungen bei der Problemlösung im Seminar und insbesondere durch die enge Teamarbeit bei der gemeinsamen Organisation, Vorbereitung und Durchführung des Praktikums. 

content
media of instruction
literature / references
evaluation of teaching