Technische Universität Ilmenau

Elektromagnetische Verträglichkeit in der Informations- und Kommunikationstechnik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Elektromagnetische Verträglichkeit in der Informations- und Kommunikationstechnik im Studiengang Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2014 (IKT)
Fachnummer101529
Prüfungsnummer2100548
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2113 (Hochfrequenz- und Mikrowellentechnik)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Matthias Hein
TurnusWintersemester
Sprache
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Allgemeine Elektrotechnik, Theoretische Elektrotechnik

Lernergebnisse

Dozent: Dr.-Ing. Christian Bornkessel

Die Studierenden haben ein Verständnis für die Problematik der EMV, kennen die vorgeschriebenen Prüfverfahren sowie die zugrundeliegenden Störphänomene und können grundlegende Entstörtechniken für elektrische und elektronische Geräte anwenden.

  • Fachkompetenzen: Natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, frühzeitige Einbindung von Entwicklungstendenzen, neueste Techniken und Methoden, Ein-bindung des angewandten Grundlagenwissens der Informationsverarbeitung.

  • Methodenkompetenz: Systematisches Erschließen und Nutzen des Fachwissens und Dokumentation von Arbeitsergebnissen; Modellbildung, Planung, Simulation und Bewertung komplexer Systeme.

  • Systemkompetenzen: Überblickwissen über angrenzende Fachgebiete, die für die Gestaltung von Systemen wichtig sind, fachübergreifendes, systemorientiertes Denken.

  • Sozialkompetenzen: Kommunikation, Teamwork, Präsentation; Erkennen und Analyse gesellschaftlicher Bedürfnisse, Schnittstellen technischer Problemstellungen zur Gesellschaft.
Inhalt

Teil 1: Was versteht man unter EMV?

  • CE-Zeichen, gesetzliche Bestimmungen, regulatorische Rahmenbedingungen
  • Die "zwei Seiten" der EMV
  • Beeinflussungsmodell, Koppelmechanismen

Teil 2: Welche Prüfungen muss mein Gerät bestehen?

  • Prüfverfahren, Grenzwerte, Störgrößen, Normen
  • Messempfänger/Spektrumanalysator, Detektortypen
  • Messeinrichtungen

Teil 3: Wie kann ich mein Gerät EMV-gerecht entwickeln?

  • Designgrundsätze und Entstörmittel

Teil 4: Spezielle EMV-Probleme bei Kommunikationstechnik

  • Mobilfunk und Medizingeräte / Mobilfunk und Implantate
Medienformen

• Tafelbild, interaktive Entwicklung der Stoffinhalte

• Beamer: Illustrationen zur Vorlesung (in elektronischer Form verfügbar)

• Spektrumanalysator: Livemessungen per Anschluss an Beamer

• Hinweise zur persönlichen Vertiefung

• Identifikation vorlesungsübergreifender Zusammenhänge

Literatur

• Schwab, Kürner: Elektromagnetische Verträglichkeit. 5. Auflage, Springer, 2007.

• Habiger: Elektromagnetische Verträglichkeit. Grundzüge ihrer Sicherstellung in der Geräte- und Anlagentechnik. 3. Auflage, Hüthig, 1998.

• Durcansky: EMV-gerechtes Gerätedesign. Grundlagen der Gestaltung störungsar-mer Elektronik. 4. Auflage, Franzis, 1999.

Lehrevaluation

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.