Technische Universität Ilmenau

Fahrzeugentwicklung und Qualitätssicherung - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Fahrzeugentwicklung und Qualitätssicherung im Studiengang Bachelor Fahrzeugtechnik 2021
Modulnummer200318
Prüfungsnummer2300787
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer 2324 (Kraftfahrzeugtechnik)
Modulverantwortliche(r) Dr. Valentin Ivanov
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 180 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

keine

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden haben einen sehr breitgefächerten Überblick zur Fahrzeugentwicklung, Prüfung, Zulassung, Überwachung, zu aktiven und passiven Sicherheitssystemen, zum Crashverhalten von Fahrzeugen und Insassen bis zu Unfällen, deren Rekonstruktion, der Instandsetzung und dem Recycling von Fahrzeugen. Sie kennen zahlreiche Beispiele aus der Praxis. Die Studierenden können komplexe Zusammenhänge erkennen und bewerten.

Die Studierenden besitzen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Können auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements und zu den Werkzeugen des Qualitätsmanagements. Insbesondere zu QM-Systemen. Sie besitzen Fachkompetenz und Systemkompetenz zu einzelnen Tools des QM, die anhand praktischer Beispiele vermittelt wurden. Bei der Vermittlung von Methoden des QM haben sie sich auch Sozialkompetenzen erarbeitet. Die Studierenden - verfügen über die Grundlagen des Qualitätsmanagements wie bspw. Normen und Anforderungen an QM-Systeme, Branchenspezifische Anforderungen, kennen den Aufbau von QM-Systemen und beherrschen den Ablauf einer Zertifizierung und eines Audits - haben eine systematische Übersicht zu den Methoden und Werkzeugen des Qualitätsmanagements - sie kennen ausgewählte Werkzeuge des QM, bspw. statistische Prozessregelung (SPC) und Annahmestichprobenprüfung

Inhalt

- Fahrzeugentwicklung

Konzeptfindung

Entwicklungsmethoden

Fahrzeugsicherheit

Prüfmethoden und Abnahmevorschriften

Periodische Überwachung

Unfallrekonstruktion 

Recycling

- Qualitätssicherung

Grundlagen des Qualitätsmanagements

ISO 9000 Normenfamilie, Branchennormen

Übersicht Werkzeuge des Qualitätsmanagements

Zertifizierung und Auditierung

Stichprobenprüfung

Qualitätsregelkartentechnik

Medienformen

Tafel, Overhead-Projektor (Transparentfolien), Beamer-Präsentation, Videofilme, Lehrbücher

Literatur

Linß, G.: Qualitätsmanagement für Ingenieure (Fachbuchverlag Leipzig 2005)

Linß, G.: Training Qualitätsmanagement (Fachbuchverlag Leipzig 2004)

Linß, G.: Statistiktraining Qualitätsmanagement (Fachbuchverlag Leipzig 2005)

Lehrevaluation