Technische Universit├Ąt Ilmenau

Power Supply - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties Power Supply in major Master Fahrzeugtechnik 2009
subject number5512
examination number2100163
departmentDepartment of Electrical Engineering and Information Technology
ID of group 2161 (Power Electronics and Control Group)
subject leaderProf. Dr. J├╝rgen Petzoldt
term Wintersemester
languageDeutsch
credit points4
on-campus program (h)34
self-study (h)86
Obligationobligatory
examoral examination performance, 45 minutes
details of the certificate
Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

- ingenieurwissenschaftliches Grundstudium

learning outcome

Die Studierenden haben verschiedene Topologien der Stromversorgungstechnik verstanden. Sie sind in der Lage, Stromversorgungen für beliebige Anwendungen (spezifische Leistung, Ausgangsspannung, Ausgangsstrom) zu projektieren, zu dimensionieren und besitzen Grundkenntnisse für die praktische Realisierung. Sie können für den geforderten Einsatzfall die geeignetste Grundschaltung auswählen und dimensionieren. Sie sind fähig, analoge und digitale Steuerverfahren einzusetzen und zu parametrieren. Sie sind vertraut mit wichtigen Netzanschlußbedingungen, unter denen die Stromversorgung zuverlässig funktionieren soll. Sie können die Zuverlässigkeit/ Lebensdauer von Schaltnetzteilen durch die Auslegung beeinflussen.

content

-        Grundschaltungen der DC-DC-Stromversorgungstechnik
-        Kommutierung am Beispiel leistungselektronischer Grundschaltungen
-        Grundlagen der Halbleiterbauelemente für die Schaltnetzteiltechnik
-        Grundlager der passiven Bauelemente
-        Grundprinzipien der potentialfreien Energieübertragung
         (Sperr- und Durchflusswandlerprinzip)
-        Prinzipien und Auslegung von Eintransistorschaltungen (Sperrwandler, Durchflusswandler)
-        Prinzipien und Auslegung von Brückenschaltungen
-        Prinzipien und Auslegung von Power Factor Correction (PFC)-Schaltungen
-        Prinzip der hart schaltenden Technik
-        Prinzip der Resonanz- und Quasiresonanztechnik
-        Verfahren zur Steuerung und Regelung von Schaltnetzteilen
-        Simulation (SPICE) von Stromversorgungen
-        messtechnische Analyse von Stromversorgungen

media of instruction

-        Präsentationen/ Tafelbilder
-        Arbeitsblätter
-        Schaltungsdemonstratoren für die praktische Arbeit
-        Simulationsmodelle (SPICE)
-        praktische Messungen

literature / references

-        Maksimovic, D.; Erickson, R.: Fundamentals of Power Electronics
-        Billings, K.: Switchmode Power Supply Handbook
-        Whittington: Switched Mode Power Supplies: Design and Construction
-        Pressman, A.: Billings, K.; Morey, T.: Switching Power Supply Design
-        Schröder, D.: Elektrische Antriebe/ Leistungselektron.Schaltungen (4.Aufl.)

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2010/11 (Vorlesung)

Hospitation: