Technische Universität Ilmenau

Automatentheorie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Automatentheorie im Studiengang Bachelor Informatik 2010
Modulnummer9175
Prüfungsnummer2200308
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2241 (Automaten und Logik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Dietrich Kuske
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 20 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse
  • "Automaten, Sprachen und Komplexität"
  • Mathe für Informatiker 1 & 2
  • "Logik und Logikprogrammierung"
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Fachkompetenz

  • Kenntnisse quantitativer Automatenmodelle
  • Anwendung dieser Modelle außerhalb der formalen Sprachen

Methodenkompetenz

  • Analyse- & Anwendungsverfahren für Modelle mit endlich vielen Zuständen
Inhalt

gewichtete Automaten

omega-Automaten

Anwendungen u.a. in der Logik

Medienformen

Tafel, Folien, Übungsblätter

Literatur
  • Kuich, Salomaa: "Semirings, Automata, Languages", Springer 1985.
  • Berstel, Reutenauer: "Rational Series and Their Languages", Springer 1988.
  • Droste, Kuich, Vogler (Hrsg.): "Handbook of Weighted Automata", Springer 2009.
  • Droste, Kuske: "Weighted Automata", erscheint im Handbook of AutoMathA (siehe https://eiche.theoinf.tu-ilmenau.de/kuske)
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

SS 2017 (Qualitatives Verfahren)

Freiwillige Evaluation:

SS 2013 (Vorlesung)

SS 2019 (Vorlesung, Übung)

Hospitation: