Technische Universität Ilmenau

Interorganizational Business Processes and IT-Integration - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Interorganizational Business Processes and IT-Integration in degree program Bachelor Informatik 2010
ATTENTION: not offered anymore
module number5287
examination number2500080
departmentDepartment of Economic Sciences and Media
ID of group 2533 (Information and Knowledge Management)
module leaderProf. Dr. Dirk Stelzer
term summer term only
languageDeutsch
credit points4
on-campus program (h)34
self-study (h)86
obligationelective module
examwritten examination performance, 60 minutes
details of the certificate
alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Kenntnisse aus den Modulen: Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Modellierung betrieblicher Anwendungssysteme & Geschäftsprozessmanagement

learning outcome

Die Studierenden

1. kennen organisatorische und technische Grundlagen der überbetrieblichen IT-Integration,
2. können wesentliche Aussagen der Transaktionskostentheorie auf überbetriebliche
    Geschäftsprozesse anwenden,
3. kennen Möglichkeiten und Grenzen des Electronic Data Interchange,
4. können Optionen für die Gestaltung des E-Procurement diskutieren und
5. haben einen Überblick über wesentliche Inhalte anwendungsnaher Standards für die
    überbetriebliche IT-Integration,
6. kennen Möglichkeiten und Grenzen des Managements von Lieferketten (Supply Chain
    Management) und wissen, wie überbetriebliche Geschäftsprozesse mit Hilfe elektronischer
    Marktplätze unterstützt werden können.

content

Grundlagen
Koordination ökonomischer Leistungen
Electronic Data Interchange
Electronic Procurement
Supply Chain Management
Elektronische B2B-Marktplätze
Relevante Standards für die Integration überbetrieblicher Geschäftsprozesse

media of instruction and technical requirements for education and examination in case of online participation

Skripte der Vorlesung und Begleitmaterial der Übungen als Downloads abrufbar; In der Übung arbeiten die Teilnehmer mit einem bzw. mehreren elektronischen Marktplätzen.

Einsatz eines moodle-Kurses zur Organisation der gesamten Lehrveranstaltung sowie zur Kontrolle des Lernfortschritts

Moodle-Kursraum: https://moodle2.tu-ilmenau.de/course/info.php?id=1326

literature / references

Arnold Picot, Ralf Reichwald, Rolf T. Wigand: Die grenzenlose Unternehmung - Information, Organisation und Management. Wiesbaden (neueste Auflage).
Daniel Corsten, Christoph Gabriel: Supply Chain Management erfolgreich umsetzen. Grundlagen, Realisierung und Fallstudien. Berlin - Heidelberg - New York, 2. Aufl. 2004
Ulrich M. Löwer: Interorganisational Standards. Managing Web Services Specifications for Flexible Supply Chains. München 2006

Zu den einzelnen Sitzungen werden weitere Literaturhinweise bekannt gegeben.

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

SS 2008 (Fach)

SS 2019 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

SS 2010 (Vorlesung)

SS 2013 (Übung)

SS 2014 (Vorlesung, Übung)

SS 2015 (Vorlesung, Übung)

Hospitation: