Technische Universität Ilmenau

Computer Networks 2 - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Computer Networks 2 in degree program Bachelor Informatik 2010
module number5638
examination number2200180
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2253 (Telematics and Computer Networks)
module leaderProf. Dr. Günter Schäfer
term winter term only
languageDeutsch
credit points3
on-campus program (h)22
self-study (h)68
obligationobligatory module
examwritten examination performance, 90 minutes
details of the certificate
signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Vorlesung Telematik 1 

learning outcome
  • Fachkompetenz: Die Studierenden verfügen über Kenntnisse und Überblickswissen zu den anwendungsorientierten Schichten von Netzen und deren Protokolle, insbesondere des Internet. Sie verstehen die spezifischen Dienstgüteanforderungen von Multimediaanwendungen und können alternative Systemkonzepte für die Einführung einer Dienstgüteunterstützung in das Internet bewerten. Weiterhin sind sie mit den verschiedenen Möglichkeiten der Umsetzung einer Punkt-zu-Mehrpunkt-Kommunikation (Multicast) vertraut. Die Studierenden kennen die grundlegenden Sicherheitsanforderungen an Kommunikationsdienste und Mechanismen zu ihrer Erfüllung.
  • Methodenkompetenz: Die Studierenden sind in der Lage, anhand der Anforderungen von Applikationen Architekturen und Protokolle zu identifizieren, die zur Realisierung notwendig sind.
  • Systemkompetenz: Die Studierenden verstehen das grundsätzliche Zusammenwirken der Komponenten eines Netzes als System.
  • Sozialkompetenz: Die Studierenden erarbeiten Problemlösungen verteilter Anwendungen in der Gruppe.
content

1. Anwendungsorientierte Schichten: Sitzungsschicht, Darstellungsschicht und Anwendungsschicht, Grundarchitekturen verteilter Anwendungen: Client-Server, Peer-to-Peer, hybride Ansätze, Konkrete Protokolle der Anwendungsschicht: HTTP, SMTP, DNS

2. Multimediaanwendungen: Anforderungen und Realisierung im Internet

3. Dienstgüteunterstützung im Internet

4. Multiprotocol-Label-Switching als Beispiel eines verbindungsorientierten Paketdienstes

5. Multicast

6. Netzsicherheit

media of instruction

Vorlesung mit Tafel und Folien-Präsentationen, Arbeitsblätter, Lehrbuch

literature / references

[1] A. S. Tanenbaum. Computernetzwerke. Pearson Education.

[2] J. F. Kurose, K. W. Ross. Computernetze. Pearson Education.

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

WS 2014/15 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

WS 2008/09 (Vorlesung)

WS 2009/10 (Vorlesung)

WS 2010/11 (Vorlesung)

WS 2011/12 (Vorlesung)

WS 2012/13 (Vorlesung)

WS 2013/14 (Vorlesung)

Hospitation: