Technische Universität Ilmenau

Fundamentals of Media Technology - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties Fundamentals of Media Technology in major Bachelor Informatik 2013
subject number5443
examination number2100106
departmentDepartment of Electrical Engineering and Information Technology
ID of group 2181 (Electronic Media Technology Group)
subject leaderProf. Dr. Karlheinz Brandenburg
term Sommersemester
languageDeutsch
credit points3
on-campus program (h)34
self-study (h)56
Obligationobligatory elective
examwritten examination performance, 120 minutes
details of the certificate

Den Studierende wird die Möglichkeit zum Erwerb von Bonus bis max. 30% durch eine selbstständige Projektarbeit eingeräumt. Dazu wird eine Ergänzungslehrveranstaltung angeboten. In der Ergänzungslehrveranstaltung erfolgt ein Vortrag und eine Demonstration der Ergebnisse.

Der Bonus wird nach erfolgreichen Abschluß der schriftlichen Prüfung auf die erreichten Punkte der Klausur angerechnet.

Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experiencekeine
learning outcome

Die Studierenden verstehen die Funktionsweise von multimetialen Systemen hinsichtlich der Eingebe, Verarbeitung, Speicherung, Übertragung und Ausgabe multmedialer Daten.

Die Studierenden sind fähig, auf der Grundlage der audiovisuellen Wahrnehmungsfähigkeiten des Menschen medientechnische Systeme für die Ein-/Ausgabe und Speicherung zu bewerten.

Die Studierenden sind fähig, die einzelnen Komponenten ein multimediales Gesamtsystem zu benennen.

Die Studierenden sind fähig, einzelne Komponenten ein multimediales Gesamtsystem zu vergleichen und zu erklären.

Die Studierenden sind fähig, auf der Grundlage der Komponenten ein multimediales Gesamtsystem zu beschreiben.

Die Studierenden sind fähig, für eine konkrete Aufgabe die Komponenten ein multimediales Gesamtsystem auszuwählen.

 

content

Die Studierenden lernen die Grundlagen der auditiven und visuellen Wahrnehmung und deren Leistung und Grenzen für medientechnische Systeme kennen. Im Weiteren werden Verfahren und Geräte zur Medienein- und -ausgabe sowie zur Speicherung von elektronischen Medien erläutert.

Die Themen der Vorlesung im SS sind:

  • Grundprinzipien der Signalverarbeitung
  • Auditive Wahrnehmung
  • Audioaufnahme
  • Visuelle Wahrnehmung
  • Licht und Optik
  • Fotografie
  • Videoaufnahme
  • Audioübertragung
  • Bild- und Videoübertragung
  • Audiowiedergabe
  • Flachbildwiedergabe
  • Großbildwiedergabe
  • Speicherung

 

media of instruction

Skripte zur Vorlesung, Experimentelle Demonstrationen, Übungssaufgaben

literature / references

M. Zöllner, E. Zwicker: "Elektroakustik", Springer-Verlag, ISBN 3-540-64665-5

M. Dickreiter: "Mikrofon-Aufnahmetechnik", ISBN 3-7776-0529-8

U. Schmidt: "Professionelle Videotechnik", ISBN 978-3-642-38991-7 6.Auflage Springer 2013

A.Ziemer: "Digitales Fernsehen", Hüthig Verlag, 2003, ISBN: 3-7785-2858-0

Leute, U: "Optik für Medientechniker optische Grundlagen der Medientechnik", Fachbuchverlag Leipzig im Carl-Hanser-Verlag 2011

Bruce, E.B.: "Wahrnehmungsspsychologie- der Grundkurs", Spektrum Verlag Berlin 2008

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

SS 2007 (Vorlesung)

SS 2008 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: