Technische Universität Ilmenau

Special and innovative computer architectures - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties Special and innovative computer architectures in major Master Ingenieurinformatik 2009
subject number173
examination number2200461
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2231 (Group for Computer Architecture and Embedded Systems)
subject leaderProf. Daniel Ziener
term Sommersemester
languagedeutsch
credit points
on-campus program (h)
self-study (h)
Obligationobligatory
examnone
details of the certificate
  • Modulprüfung: Siehe dort.
  • Einzelfall: Mündliche Prüfung 20 Minuten.
Signup details for alternative examinations
maximum number of participants200
previous knowledge and experience

notwendig: Rechnerarchitekturen 1 oder Technische Informatik oder vergleichbare Veranstaltung.

empfohlen: Rechnerarchitekturen 2 oder vergleichbare Veranstaltung.

learning outcome

Fachkompetenz: Die Studierenden verstehen detailliert allgemeine Eigenschaften, Vor- und Nachteile, Bedeutung, Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeiten der behandelten Rechnerarchitekturen. Die Studierenden erkennen die Wirkungsweise ausgewählter Einzelfunktionen anhand beispielhafter Demonstrationen.

Methodenkompetenz: Die Studierenden sind in der Lage, spezielle und innovative Rechnerarchitekturen zu analysieren, ihre Einsatzmöglichkeiten zu beurteilen und ihre Einordnung innerhalb der behandelten Rechnerarchitekturen zu erkennen. 

Systemkompetenz: Die Studierenden erkennen die Vielfalt und Weiterentwicklung der Rechnerarchitekturen als Teil des allgemeinen technischen Fortschritts.

content
  1. Einleitung
  2. Vektorrechner
  3. Virtuelle Befehlssatzarchitekturen
  4. Datenfluss-Architekturen
  5. Processing in Memory (PIM)
  6. Neurocomputer
  7. Tendenzen bei Steuerfluss-Prozessoren
  8. Optische Computer
  9. Quantencomputer
media of instruction

Anschriebe, Folien, Rechnerdemonstrationen, Downloads

 

literature / references

Weiterführende Literaturhinweise:

Umfangreiche Sammlung von Onlinequellen und Einzelartikeln. 
Diese sind der Webseite zu entnehmen: http://tu-ilmenau.de/?r-sira

Die Beschaffung von Literatur ist nicht erforderlich.

 

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

SS 2017 (Qualitatives Verfahren)

Freiwillige Evaluation:

SS 2008 (Vorlesung)

SS 2010 (Vorlesung)

SS 2011 (Vorlesung)

SS 2013 (Vorlesung)

SS 2016 (Vorlesung)

 

Hospitation: