Technische Universität Ilmenau

Automatisierungstechnik 2 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Automatisierungstechnik 2 im Studiengang Master Ingenieurinformatik 2009
ACHTUNG: wird nicht mehr angeboten!
Modulnummer5541
Prüfungsnummer2200138
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2215 (Automatisierungstechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Matthias Althoff
TurnusWintersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Automatisierungstechnik 1

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Aufbauend auf den Kenntnissen von diskreten Systemen in der Automatisierungstechnik 1, werden theoretische Grundlagen zu stochastischen diskreten Systemen und hybriden (gemischt diskret / kontinuierlichen) Systemen vermittelt. Stochastische diskrete Systeme werden insbesondere zur Optimierung, Diagnose und Zustandsbeobachtung von Automatisierungssystemen behandelt. Die hybriden Systeme verknüpfen die Erkenntnisse aus der Regelungs- und Systemtechnik mit denen aus der Automatisierungstechnik 1, indem diskretes und kontinuierliches Verhalten ganzheitlich betrachtet wird.

Inhalt

Wiederholung endlicher Automaten

Steuerbarkeit und Beobachtbarkeit endlicher Automaten

Gezeitete endliche Automaten

Verifikation gezeiteter endlicher Automaten

Stochastische gezeitete Automaten

Markov Ketten

Warteschlangentheorie

Hybride Automaten

Simulation hybrider Systeme

Stabilität hybrider Systeme

Verifikation hybrider Systeme

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Folien zur Vorlesung, Tafelanschrieb

Literatur

C. G. Cassandras and S. Lafortune: Introduction to Discrete Event Systems. Springer, 2008.

A. van der Schaft and H. Schumacher: An Introduction to Hybrid Dynamical Systems. Springer, 2008.

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2011/12 (Fach)

WS 2012/13 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

WS 2012/13