Technische Universität Ilmenau

Praktikum BMT - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Praktikum BMT im Studiengang Master Ingenieurinformatik 2009
Modulnummer8411
Prüfungsnummer2200171
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2221 (Biomedizinische Technik)
Modulverantwortliche(r) Dr. Dunja Jannek
Turnusganzjährig
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungPflichtmodul
Abschluss Studienleistung
Details zum Abschluss

Gestufte Noten als arithmetisches Mittel aus den Noten der Einzelversuche.

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
  • Anmeldebeginn: 01.10.2021
  • Anmeldeschluss: 31.03.2022
  • Rücktrittsfrist: 31.03.2022
  • letzte Änderung der Fristen: 20.10.2021
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Den Praktikumsversuchen zugrundeliegende Module mit entsprechenden Fächern.

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Praktikumsinhalte orientieren sich an den Kerninhalten der Fächer. Die Studierenden vertiefen die methodischen Kenntnisse durch experimentelle Verfahren und Ergebnisse. Sie erwerben praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten auf spezifisch technischer Wechselwirkungsebene und gleichzeitig Erfahrungen über Aufwand, Nutzen und Risiko Biomedizinischer Technik und Medizinischer Informatik als technisches Hilfsmittel im medizinischen Versorgungs- und Betreuungsprozess. Sie können Messergebnisse unter Nutzung entsprechender Programme auswerten, interpretieren und präsentieren.

Inhalt

In den Masterstudiengängen sind je nach Studienrichtung im Praktikum BMT unterschiedliche Praktikumsversuche zu absolvieren:

 

BMT-Master

-CT-Querschnittsrekonstruktion

-Ultraschallbilderzeugungssystem

-Bildverarbeitung

-EKG – Signalanalyse

-EMG – Messung

-EEG – Signalanalyse

-Elektronische Patientenakte

-Funktionsdiagnostik

 

WM 1: Ophthalmologische Technik

-Bestimmung der Sehschärfe (VISUS)

-Bestimmung der spektralen Hellempfindlichkeit des menschlichen Auges - V(λ) Kurve

-Gefäßanalyse am Augenhintergrund

 

WM 2: Radiologische Technik/Strahlenschutz

-Radioaktivität

-Eigenschaften und Wechselwirkungen von Röntgenstrahlen

-Bildverarbeitung in der Medizin 2

 

WM 3: Kognitive Robotik

-Computational Intelligence für Assistenzsysteme

-Datenklassifikation mit Support Vektor-Maschinen             

-3. Versuch aus einem anderen Wahlmodul            

 

WM 4: Biomechanik

-Ganganalyse mit Kraftmessplatten

-Messung der Flimmerverschmelzungsfrequenz

-Überprüfung der Gültigkeit von Fitts Law an

-Touchscreens

 

WM 5: Bioelektromagnetismus

-Numerische Feldberechnung (Verf. d. bioelektromagn. Feldmod.)

-Multikanal EEG Ableitung

-EEG-Quellenlokalisation

-Reizstromtechnik

 

WM 6: Elektromedizinische Technik

-EKG – Embedded System

-Biosignalverstärker

-Biotelemetrie

 

 II-Master

-Beatmungstechnik

-CT-Querschnittsrekonstruktion

-Ultraschallbilderzeugungssystem

-Bildverarbeitung

-EEG – Signalanalyse

-Biostatistik / Biometrie

-Strahlungsdetektoren

-Funktionsdiagnostik

 

EIT-Master

-Beatmungstechnik

-CT-Querschnittsrekonstruktion

-Ultraschallbilderzeugungssystem

-Bildverarbeitung

-EMG – Messung

-EEG – Signalanalyse

-Funktionsdiagnostik

 

WM 2: Radiologische Technik/Strahlenschutz

-Radioaktivität

-Eigenschaften und Wechselwirkungen von Röntgenstrahlen

-Bildverarbeitung in der Medizin 2

 

WIW-Master

-Beatmungstechnik

-Biostatistik / Biometrie

-Funktionsdiagnostik

-Elektrische Sicherheit

 

 

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Praktikum

Medienform: Arbeitsunterlagen, die versuchsspezifisch Grundlagen, Versuchsplatzbeschreibungen, Versuchsaufgaben und Hinweise zur Versuchsdurchführung enthalten.

Veranstaltungsform: Präsenz

->wenn durch Corona-Maßnahmen erforderlich: online

Technische Voraussetzung: webex https://intranet.tu-ilmenau.de/site/vpsl-pand/SitePages/Handreichungen_Arbeitshilfen.aspx

Moodle-Link: https://moodle2.tu-ilmenau.de/course/index.php?categoryid=137

 

 

 

Literatur

Versuchsspezifisch aus den Arbeitsunterlagen des Einzelversuchs.

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: