Technische Universität Ilmenau

Measurement Uncertainty - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Measurement Uncertainty in degree program Master Maschinenbau 2014
ATTENTION: not offered anymore
module number426
examination number2300159
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group 2372 (Process Measuring Technology )
module leaderProf. Dr. Thomas Fröhlich
term summer term only
languageDeutsch
credit points2
on-campus program (h)11
self-study (h)49
obligationelective module
examwritten examination performance, 45 minutes
details of the certificate
alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Bachelor Technik (GIG), Mess- und Sensortechnik

learning outcome

Die Studierenden sind mit der Behandlung zufälliger und systematischer Messabweichungen und der Ermitttlung der Messunsicherheit vertraut. Die Studierenden überblicken, eingebettet in die systemische Betrachtungsweise der Mess- und Automatisierungstechnik die Verfahrensweise der Ermittlung der Messunsicherheit und des vollständigen Messergebnisses. Die Studierenden können bestehende Messanordnungen hinsichtlich der Messunsicherheit analysieren. Die Studierenden sind fähig Messunicherheitsbudgets aufzustellen und das vollständige Messergebnis anzugeben.
Mit der Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden zu etwa 60% Fachkompetenz. Die verbleibenden 40% verteilen sich mit variierenden Anteilen auf Methoden- und Systemkompetenz. Sozialkompetenz erwächst aus praktischen Beispielen in den Lehrveranstaltungen und der gemeinsamen Problemlösung im Seminar.

content

Ausgehend von der klassischen Fehlerrechnung wird die Vorgehensweise des GUM ("Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement", zu deutsch: "Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen") bei der Ermittlung der Messunsicherheit dargestellt. Zielstellung ist die vollständige Erfassung der Fehlereinflüsse und eine weitgehend vereinheitlichte, transparente Darstellung der Messergebnisse. Nach den einführenden Vorlesungen werden Beispiele in seminaristischer Form gegeben. Abschließend wird die numerische Berechung der Messunsicherheit mit der Monte-Carlo-Methode zur Vermeidung linearisierungsbedingter Fehler der analytischen Vorgehensweise behandelt.

media of instruction and technical requirements for education and examination in case of online participation

Überwiegend Tafelarbeit, aber auch Nutzung von Beamer/Laptop/Präsentationssoftware;
Arbeitsblätter

literature / references

Aktuelles Literaturverzeichnis ist Bestandteil der Arbeitsblätter.
DIN V ENV 13005 (Juni 1999) Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen - Deutsche Fassung ENV 13005:1999

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

SS 2014 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

SS 2014