Technische Universität Ilmenau

Forschungspraktikum - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Forschungspraktikum im Studiengang Master Micro- and Nanotechnologies 2008
Modulnummer6018
Prüfungsnummer91301
FakultätFakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
Fachgebietsnummer 2429 (Physikalische Chemie/ Mikroreaktionstechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Michael Köhler
TurnusWintersemester
Sprachekeine Angabe
Leistungspunkte7
Präsenzstudium (h)0
Selbststudium (h)210
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss

Praktikumsbericht

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
  • Anmeldebeginn: 05.11.2021
  • Anmeldeschluss: 19.01.2022
  • Rücktrittsfrist:
  • letzte Änderung der Fristen:
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

erfolgreicher Abschluss der Module, die im ersten und zweiten Fachsemester geprüft werden Abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich der Ingenieur- oder Naturwissenschaften

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Das Forschungspraktikum dient der praktischen Einführung in die Bearbeitung eines eigenen Forschungsthemas auf dem Gebiet der Mikro- und Nanotechnologien. Anhand eines vorgegebenen Themas lernt der Student geeignete Arbeitsmethoden auszuwählen, diese für die wissenschaftliche Untersuchung einzusetzen, die Ergebnisse auszuwerten, Schlussfolgerungen zu ziehen, die Ergebnisse in einem schriftlichen Bericht niederzulegen und mündlich darzustellen.

Inhalt

Während des Forschungspraktikums soll der Student die bereits erworbenen Kenntnisse zur
Mikro- und Nanotechnologie bei seiner Mitarbeit an einem Forschungsvorhaben
anwenden. Dazu arbeitet er in einer Arbeitsgruppe, die mikro- oder
nanotechnologische Forschung betreibt. Er wird in dort in ein Forschungsprojekt
eingeführt und leistet einen eigenen Beitrag, dessen Ergebnisse er in einer
schriftlichen Belegarbeit niederlegt. Das Thema des Forschungspraktikums kann
mit dem Aufgabengebiet der Masterarbeit im Zusammenhang stehen, kann aber auch
in einem anderen Spezialgebiet angesiedelt sein.

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Einführung in die selbstständige Forschungstätigkeit und Durchführung von Untersuchungen zu Mikro- und Nanotechnologien unter Anleitung

Literatur

projektspezifische Spezialliteratur

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: