Technische Universität Ilmenau

Materialwissenschaftliche und biologische Grundlagen der Biokompatibilität / Biofunktionalität - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Materialwissenschaftliche und biologische Grundlagen der Biokompatibilität / Biofunktionalität im Studiengang Master Miniaturisierte Biotechnologie 2009
Modulnummer7857
Prüfungsnummer9000008
FakultätKeine Zuordnung
Fachgebietsnummer
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Klaus Liefeith
Turnus(nicht angegeben)
SpracheDeutsch
Leistungspunkte1
Präsenzstudium (h)11
Selbststudium (h)19
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
VorkenntnisseGrundvorlesung in Mathematik, Experimentalphysik, Chemie und Werkstoffwissenschaften
Grundvorlesung in Zell- und Mikrobiologie sowie Biochemie
Lernergebnisse und erworbene KompetenzenVertiefung des Interesses an der Biomaterialwissenschaft sowie Kombination von werkstoffkundlichem Grundlagenwissen mit dem Biomaterialeinsatz und der –verarbeitung. Für die Bereiche der Mikro- und Nanotechnologie, die sehr eng mit biologischen bzw. biomedizinischen Fragestellungen verbunden sind (z.B. Biosensorik, biomimetische Materialien, artifizielle Implantate, künstliche Organe u.v.m.), sind Kenntnisse zu den molekularen Zusammenhängen der Wechselwirkungen von Mikrosystemen mit Biosystemen, insbesondere mit lebenden Geweben (Zellen) erforderlich. Das Design entsprechender Biointerfaces setzt darüber hinaus ein grundlegendes Verständnis von subzellulären, zellulären und suprazellulären biologischen Reaktionen voraus. Den Studierenden soll daher ein Überblick zu den molekularen und zellulären Bausteinen der Empfängergewebe gegeben werden.
Inhalt
  • Vermittlung eines Überblicks über die wichtigsten Themenfelder der Biomaterialwissenschaften
  • Bestimmung der funktionsbestimmenden Oberflächen- und Struktureigenschaften
  • Vermittlung eines Überblicks über grundlegende Verfahren der Charakterisierung und Funktionalisierung von Biomaterialoberflächen
  • Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Proteinen und Polysachariden und ihr Einsatz als Materialien in der Biotechnologie
  • Typen, Aufbau, Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Zellen und Geweben (ECM, Zell-Zell- und Zell-Biomaterial Kommunikation)
  • Immunologische Grundlagen (Zellen des Immunsystems, Mechanismen der Immunabwehr)
  • Darstellung der grundlegenden Mechanismen der Wundheilung und der Fremdkörperreaktion
MedienformenTafel, Folien, Beamer-Präsentation, Handouts
Literatur
  • E. Wintermantel, S.-W. Ha: Biokompatible Werkstoffe und Bauweisen. Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, New York 1998
  • Munk, K.: Grundstudium Biologie / Mikrobiologie, Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg - Berlin: 2001
  • Munk, K.: Grundstudium Biologie / Biochemie, Zellbiologie, Ökologie, Evolution, Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg-Berlin: 2001
  • Alberts, B., Bray, D., Johnson, A., Lewis, J., Raff, M., Roberts, K., Walter, P.: Lehrbuch der Molekularen Zellbiologie, Wiley VCH Weinheim: 1999
  • B.D. Ratner, A.S. Hoffmann, F.J. Schoen, J.E. Lemons: Biomaterials Science: An Introduction to Materials in Medicine. Elsevier Academic Press, San Diego: 2004
  • Park, J.B.: Biomaterials Science and Engineering Plenum Press, New York: 1984
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: