Technische Universität Ilmenau

Digitale Signalverarbeitung 1 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Digitale Signalverarbeitung 1 im Studiengang Master Optische Systemtechnik/Optronik 2017
Fachnummer100253
Prüfungsnummer2100402
Fakultät
Fachgebietsnummer 2112 (Elektronische Messtechnik und Signalverarbeitung)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Giovanni Del Galdo
TurnusWintersemester
Sprachedeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 120 Minuten
Details zum Abschluss
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Höhere Mathematik; Signale und Systeme 1

Lernergebnisse

Die Studierenden sollen die grundlegenden Methoden und Algorithmen der digitalen Signalverarbeitung kennenlernen. Schwerpunkte: Signalabtastung/-rekonstruktion; analoge und diskrete Transformationen (LT, DFT, DTFT, ZT, CWT, DWT, STFT); multirate Signale (Interpolation inkl. Splines, Decimation); digitale Filter; Schätzung der PSD.

Inhalt

siehe Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Medienformen

Präsenzstudium (Vorlesung und Seminar mit Tafelanschrieb), zahlreiche Matlab-Skripte zur Selbststudienunterstützung

Literatur

Proakis, Manolakis, “Digital Signal Processing 4th Edition”, TBS, 2006

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2013/14 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

WS 2013/14 

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.