Technische Universität Ilmenau

Automata and complexity - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Automata and complexity in degree program polyvalenter Bachelor Polyvalenter Bachelor mit Lehramtsoption für berufsbildende Schulen - Elektrotechnik 2013 (IN)
module number100535
examination number2200371
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2241 (Automata and Logics)
module leaderProf. Dr. Dietrich Kuske
term summer term only
languageDeutsch
credit points3
on-campus program (h)34
self-study (h)56
obligationobligatory module
examnone
details of the certificate
alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Umgang mit mengentheoretischen Begriffen und Notationen (z.B. erworben in "Mathematik 1")

learning outcome

Die Studierenden

  • kennen die Stufen 0, 2 und 3 der Chomsky-Hierarchie, ihre automatentheoretischen Charakterisierungen und können die Umwandlungen ausführen,
  • sind in der Lage, Nachweise der Nicht-Regularität zu führen,
  • sind mit Abschluss- und algorithmischen Eigenschaften der regulären und kontextfreien Sprachen vertraut.

Die Studierenden

  • kennen die Klassen der semi-entscheidbaren und der entscheidbaren Probleme mit wesentlichen Beispielen,
  • sind in der Lage, die Church-Turing These zu formulieren, ihre Bedeutung darzustellen und Argumente zu ihrer Begründung anzugeben.

Die Studierenden

  • kennen die Komplexiätsklassen P und NP und einige NP-vollständige Probleme,
  • können erläutern, warum die NP-schweren Probleme nicht effizient lösbar sind.
content
  • reguläre Sprachen: deterministische und nichtdeterministische endliche Automaten, reguläre Ausdrücke, effektiver Abschluss unter Booleschen Operationen, Verkettung und Iteration, Entscheidbarkeit von Leerheit, Inklusion und Äquivalenz, Pumping-Lemma
  • kontextfreie Sprachen: Kellerautomaten, Parsing, effektiver Abschluss unter positiven Booleschen Operationen, Verkettung und Iteration, Entscheidbarkeit der Leerheit, Pumping-Lemma, Nichtabschluss unter Schnitt
  • semi-entscheidbare Sprachen: Turing-Maschine
  • Berechenbarkeit: Church-Turing These, Unentscheidbarkeit des Halteproblems und der Universalität von kontextfreien Sprachen
  • Komplexitätstheorie: die Klassen P und NP, NP-Vollständigkeit, 3-SAT, graphentheoretische Probleme
media of instruction and technical requirements for education and examination in case of online participation

zum Moodle-Kurs

Tafel, Übungsblätter

literature / references

Schöning "Theoretische Informatik kurzgefasst"

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

SS 2019 (Übung)

Hospitation: