Technische Universität Ilmenau

Industriepraktikum - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Industriepraktikum im Studiengang Master Regenerative Energietechnik 2011
Fachnummer9122
Prüfungsnummer2400434
FakultätFakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
Fachgebietsnummer 2428 (Grundlagen von Energiematerialien)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Thomas Hannappel
TurnusWintersemester
Sprachedeutsch/englisch
Leistungspunkte15
Präsenzstudium (h)0
Selbststudium (h)450
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Studienleistung, 3 Monate
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

-

Lernergebnisse

Das Fachpraktikum umfasst praxisnahe Taetigkeiten aus den Bereichen Forschung, Entwicklung, Planung, Projektierung, Konstruktion, Fertigung, Montage, Qualitätssicherung, Logistik, Betrieb, Wartung, Service in einem Unternehmen oder Forschungsinstitut, das im Bereich der regenerativen Energietechnik tätig ist. Neben der technisch-fachlichen Ausbildung soll der Praktikant sich auch Kenntnisse über Betriebsorganisation, Sozialstrukturen, Sicherheits-, Wirtschaftslichkeits- und Umweltschutzaspekte aneignen. Die Studierenden werden bei ihren Bemühungen unterstützt, das berufsbezogene Praktikum an einer geeigneten auslaendischen Einrichtung zu absolvieren. Näheres wird in Anlage 2 der M-StO „Regenerative Energietechnik" geregelt.

Inhalt

Das Fachpraktikum umfasst praxisnahe Tätigkeiten aus den Bereichen Forschung, Entwicklung, Planung, Projektierung, Konstruktion, Fertigung, Montage, Qualitätssicherung, Logistik, Betrieb, Wartung, Service in einem Unternehmen oder Forschungsinstitut, das im Bereich der regenerativen Energietechnik tätig ist. Neben der technisch-fachlichen Ausbildung soll der Praktikant sich auch Kenntnisse über Betriebsorganisation, Sozialstrukturen, Sicherheits-, Wirtschaftslichkeits- und Umweltschutzaspekte aneignen. Die Studierenden werden bei ihren Bemühungen unterstützt, das berufsbezogene Praktikum an einer geeigneten ausländischen Einrichtung zu absolvieren. Näheres wird in Anlage 2 der M-StO „Regenerative Energietechnik" geregelt.

Medienformen

-

Literatur

Selbstständige Recherche bzw. Bekanntgabe im Praktikumsbetrieb

Lehrevaluation

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.