Technische Universität Ilmenau

Power Systems 1 - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Power Systems 1 in degree program Master Regenerative Energietechnik 2013
module number1358
examination number2100361
departmentDepartment of Electrical Engineering and Information Technology
ID of group 2164 (Power Systems)
module leaderProf. Dr. Dirk Westermann
term winter term only
languageDeutsch
credit points4
on-campus program (h)34
self-study (h)86
obligationobligatory module
examwritten pass-fail certificate, 180 minutes
details of the certificate
signup details for alternative examinations

Sommersemester 2021:
Anmeldezeit: regulärer Prüfungsanmeldezeitraum Juli 2021
Rücktritt möglich bis 1 Tag vor dem Termin der schriftlichen Prüfung

  • signup begins: 12.01.2022
  • signup ends: 19.01.2022
  • resignation not after:
  • last modification of this information:
maximum number of participants
previous knowledge and experience

- ingenieurwissenschaftliches Grundstudium
- Grundlagen der Elektrotechnik, Mathematik

learning outcome

Die Studierenden sind in der Lage, elektrotechnische Netze und Betriebsmittel auf der Basis der gelegten physikalischen Grundlagen zu analysieren, zu projektieren und zu bewerten. Die Studierenden sind fähig, Netzkenngrößen für verschiedene Betriebssituationen zu berechnen.

content
  • technischer Aufbau der elektrischen Energieversorgung in Deutschland und weltweit
  • wesentliche betriebliche Einflussgrößen der elektrischen Energieversorgung
  • typische Ausprägungen von Sonderformen der elektrischen Energieversorgung, wie Industrienetze, Bahnstromnetze und Gleichstromübertragung
  • grundlegende Methoden der Systemanalyse (Modellbildung, Transformation Bildbereich, Lösung, Rücktransformation) für elektrische Energienetze
  • Berechnungsmodelle für die stationäre Netzberechnung im Normalbetrieb
  • Unterscheidung der Fehlerarten, Berechnungsmodelle für fehlerbehaftete Systeme und Berechnungsverfahren
  • Berechnung der elektrischen Größen Spannung, Strom, Wirk- und Blindleistung in einer gegebenen Netzsituation
  • Analyse wesentlicher Betriebsmittel wie Leitungen, Generatoren und Transformatoren hinsichtlich Betriebsverhalten
  • Bewertung des Einsatzes unterschiedlicher Technologien und Betriebsmitteltypen für Grundformen der elektrischen Energieversorgung
media of instruction

Textskript, Folien

literature / references

[1] Heuck; K.; Dettmann K.-D. : Elektrische Energieversorgung: Vieweg-Verlag Wiesbaden, 2004
[2] Oswald, B.; Oeding, D.: Elektrische Kraftwerke und Netze, Springer 2004
[3] Crastan, V.: Elektrische Energieversorgung 1, Springer, 2000
[4] Handschin, E.: Elektrische Energieübertragungssysteme, Dr. Alfred Hüthig Verlag GmbH, Heidelberg, 1987, ISBN 3-7785-1401-6
[5] Kundur: "Power System Control and Stability", Macgraw Hill, 1994

evaluation of teaching

Plichtevaluierung

SS 2016