Technische Universität Ilmenau

Spezialisierungsmodul: Elektroenergiesystemtechnik 2 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Modulinformationen zum Modul Spezialisierungsmodul: Elektroenergiesystemtechnik 2 im Studiengang Master Regenerative Energietechnik 2013
ModulnameSpezialisierungsmodul: Elektroenergiesystemtechnik 2
Modulnummer100582
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2168 (Industrieelektronik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Tobias Reimann
Leistungspunkte9
VerpflichtungPflicht
Voraussetzungen

Erfolgreicher Abschluss der Lehrveranstaltungen des 1. und 2. Fachsemesters des Masterstudiengangs Regenerative Energietechnik und insbesondere der Schwerpunkte des Ergänzungsmoduls „Elektrotechnische und halbleitertechnologische Grundlagen“

Modulabschlussmündliche Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

- keine weiteren Details

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
Lernergebnisse

Das Modul ist in zwei inhaltliche Schwerpunkte gegliedert, die sich in den Einzelfächern widerspiegeln.


Im Fach Elektrische Maschinen 1 wird folgendes Wissen erlangt:


- Wirkungsweise rotierender elektrischer Maschinen
- das magnetische Feld in rotierenden elektrischen Maschinen
- Aufbau, modellbasierte Beschreibung, Ableitung des Betriebsverhaltens
- Hinweise zum vorteilhaften Einsatz des jeweiligen Maschinentyps
- Möglichkeiten zur Steuerung und Regelung für die Grundformen der dreiphasigen symmetrischen
  Synchronmaschine, dreiphasigen symmetrischen Asynchronmaschine sowie elektrisch und
  permanentmagneterregten Gleichstrommaschine.


Das Fach „Projektierung einer Energieanlage“ behandelt eine komplexe und interdisziplinäre Aufgabenstellung. Neben den technischen Fragestellungen sind auch die wirtschaftlichen und rechtlichen sowie politischen Rahmenbedingungen zu beachten. In dieser Lehrveranstaltung werden einzelne, vorwiegend technisch-physikalische Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Projektierung von Elektroenergieanlagen in der Art eines Hauptseminars bearbeitet. Die Themenstellungen orientieren sich an aktuellen Schwerpunkten der Forschung.


Lernergebnis des Spezialisierungsmoduls Elektroenergiesystemtechnik 2 ist die Vertiefung der fachlichen Kenntnisse auf dem bearbeiteten technisch-physikalischem Themengebiet am Beispiel des Ablaufs einer komplexen Projektierung sowie der Ausbau der persönlichen Fähigkeiten zur Bearbeitung einer wissenschaftlichen Fragestellung mit geeigneter Präsentation der erarbeiteten Ergebnisse.

Das Modul beinhaltet die folgenden Fächer:
Elektrische Maschinen 1
Leistungspunkte5
VerpflichtungPflicht
Fachabschluss
TurnusWintersemester
Projektierung einer Energieanlage
Leistungspunkte4
VerpflichtungPflicht
Fachabschluss
TurnusWintersemester

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.