Technische Universität Ilmenau

Electronics - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties Electronics in major Bachelor Technische Physik 2008
subject number83
examination number2100127
departmentDepartment of Electrical Engineering and Information Technology
ID of group 2142 (Nanotechnology Group)
subject leader Dr. Gernot Ecke
term Sommersemester
languageDeutsch
credit points3
on-campus program (h)34
self-study (h)56
Obligationobligatory
examwritten pass-fail certificate
details of the certificate
Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experienceAllgemeine Elektrotechnik 1
learning outcomeDie Studierenden sind in der Lage die elektronischen Eigenschaften von Metallen, Halbleitern und Isolatoren zu verstehen und diese Kenntnisse beim Design von Halbleiterbauelementen einzusetzen.
Die Studenten besitzen die Fachkompetenz, um die Funktion passiver und aktiver Bauelemente sowie von Schaltungen zu verstehen und mathematisch zu beschreiben. Die Studierenden sind fähig, die wichtigsten in der Nachrichten- und Informationstechnik angewendeten Messverfahren und Messgerätekonzepte in ihren Grundzügen zu verstehen, ihre Leistungsparameter zu beurteilen und können Messaufgaben lösen. Ihre Kompetenz beinhaltet die Methoden zur Analyse von informationstechnischen Signalen und Systemen im Zeit- und Frequenzbereich sowie die Untersuchung des Einflusses von linearen und nichtlinearen Störungen.
contentDie Einführungsvorlesung in die Elektronik beschäftigt sich mit der Analog-Elektronik, die in der Regel am Beginn der Meßdatenerfassung oder der Realisierung von ersten elektronischen Schaltungen steht. Es werden die wichtigsten Grundgesetze der Elektronik wiederholt, sowie die bedeutendsten elektronischen Bauelemente und ihre Grundschaltungen behandelt. Dabei wird die Erklärung von Schaltungen und Funktionsweisen möglichst physikalisch gehalten. Ziel der Vorlesung ist es, in die Begriffswelt der Elektronik einzuführen, um das Verständnis für Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten zu fördern und dem Studenten die Möglichkeit zu geben, Schaltungen (z.B. Verstärker) aus einer Kombination von einfachen elektronischen Bauelementen (Widerständen, Kapazitäten, Spulen) sowie Dioden und Transistoren, selbst zu entwerfen.
media of instructionVorlesung mit Tafelbild, Tageslichtprojektor und Beamer
literature / referencesK.H. Rohe: Elektronik für Physiker, Teubner Studienbücher, ISBN 3-519-13044-0, 1987
K. Beuth, O. Beuth: Elementare Elektronik,
ISBN 380-2318-196, 2003
H. Vogel: Gerthsen Physik, Springer Verlag,
ISBN 3-540-65479-8, 2001
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

SS 2007 (Vorlesung)

SS 2008 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

WS 2011/12 (Fach)

SS 2012 (Fach)

SS 2013 (Fach)

Hospitation:

SS 2008