Technische Universität Ilmenau

Elektrochemische Phasengrenzen - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Modulinformationen zum Modul Elektrochemische Phasengrenzen im Studiengang Master Werkstoffwissenschaft 2013
ModulnameElektrochemische Phasengrenzen
Modulnummer100100
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer 2175 (Elektrochemie und Galvanotechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Andreas Bund
Leistungspunkte5
VerpflichtungWahlpflicht
Voraussetzungen

Grundkenntnisse in Chemie und Physik

ModulabschlussEinzelleistungen
Details zum Abschluss

Die Modulnote wird als gewichtetes Mittel aus den Einzelnoten zur Vorlesung (V), Seminar (S) und Praktikum (P) berechnet:

Modulnote = 0,7 x V + 0,15 x S + 0,15 x P

Lernergebnisse

Die Studierenden kennen die wichtigsten Theorien zur Struktur und Dynamik elektrochemischer Phasengrenzen. Sie können die Gleichgewichtspotenziale von Elektroden berechnen und dieses Wissen auf technische Prozesse (Batterien, Brennstoffzellen, Korrosion) anwenden.

Das Modul beinhaltet die folgenden Fächer:
Elektrochemische Phasengrenzen
Leistungspunkte5
VerpflichtungWahlpflicht
Fachabschlussalternative Prüfungsleistung, 30 Minuten
TurnusWintersemester

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.