Technische Universität Ilmenau

Operating Systems - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties Operating Systems in major Bachelor Wirtschaftsinformatik 2009
subject number252
examination number2200059
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2255 (Group for Distributed Systems and Operating Systems)
subject leaderProf. Dr. Winfried Kühnhauser
term Wintersemester
languageDeutsch
credit points3
on-campus program (h)34
self-study (h)56
Obligationobligatory
examwritten examination performance, 60 minutes
details of the certificate

schriftliche Prüfung

maximum number of participants
previous knowledge and experience

Algorithmen und Programmierung, Algorithmen und Datenstrukturen, Rechnerarchitekturen, Programmier- und Kommunikationsparadigmen

learning outcome

Betriebssysteme bilden das Software-Fundament aller informationstechnischen Systeme. Ihre funktionalen und vor allem ihre nichtfunktionalen Eigenschaften wie Robustheit, Sicherheit oder Effizienz üben einen massiven Einfluss auf sämtliche Softwaresysteme aus, die unter ihrer Kontrolle ablaufen.

Dieser Kurs vermittelt Wissen über die grundlegenden Aufgaben, Funktionen und Eigenschaften von Betriebssystemen. Er stellt ihre elementaren Abstraktionen und Paradigmen vor und erklärt Prinzipien, Algorithmen und Datenstrukturen, mit denen funktionale und nichtfunktionale Eigenschaften realisiert werden. Die Kursteilnehmer lernen Betriebssysteme als strukturierte parallele Systeme aus Komponenten mit individuellen Aufgaben und hochgradig komplexen Beziehungen verstehen; sie erwerben die Fähigkeit, Betriebssysteme bezüglich ihrer Eignung und Leistungen in unterschiedlichen Anwendungsdomänen zu analysieren, zu bewerten und einzusetzen.

content

Kursinhalte sind

  • Nebenläufigkeit und Parallelität, Prozess- und Threadmodelle, Scheduling, Synchronisation und Kommunikation
  • Ressourcenmanagement, Prozessoren, virtueller Speicher, Kommunikation
  • Dateisysteme
  • Netzwerkmanagement
  • Ein-/Ausgabesysteme
  • Architekturprinzipien
media of instruction

Präsentationen mit Projektor und Tafel, Bücher und Fachaufsätze, Übungsaufgaben und Diskussionsblätter

literature / references
  • Andrew S. Tanenbaum: Modern Operating Systems. Pearson / Prentice Hall.
  • William Stallings: Operating Systems - Internals and Design Principles. Pearson / Prentice Hall.
  • Brian L. Stuart: Principles of Operating Systems. Thomson Learning / Course Technology
  • Gary Nutt: Operating Systems - A Modern Perspective. Addison-Wesley.
  • Gadi Taubenfeld: Synchronization Algorithms and Concurrent Programming. Pearson / Prentice Hall.
  • David Mosberger, Stephane Eranian: IA-64 Linux Kernel - Design and Implementation. Prentice Hall.
  • Daniel P. Bovet, Marco Cesati: Understanding the Linux Kernel. O'Reilly & Associates.
  • Jonathan Levin: Mac OS X and iOS Internals. John Wiley & Sons.
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

WS 2008/09 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

WS 2008/09 (Übung)

WS 2009/10 (Vorlesung)

WS 2010/11 (Vorlesung)

WS 2011/12 (Vorlesung)

WS 2012/13 (Vorlesung)

WS 2013/14 (Übung, Seminar)

WS 2014/15 (Seminar)

WS 2015/16 (Seminar)

WS 2016/17 (Seminar)

WS 2017/18 (Seminar)

Hospitation: