Technische Universität Ilmenau

Grundlagen der WI in Dienstleistungsunternehmen - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Grundlagen der WI in Dienstleistungsunternehmen im Studiengang Bachelor Wirtschaftsinformatik 2009
Fachnummer5282
Prüfungsnummer2500113
Fakultät
Fachgebietsnummer 2534 (Wirtschaftsinformatik für Dienstleistungen)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Volker Nissen
TurnusWintersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum Abschluss

Im Rahmen der Übung können max. 5 Bonuspunkte erreicht werden. Die entsprechenden Details werden zu Beginn der Vorlesung und auf der Webseite bekannt gegeben.

max. Teilnehmerzahl
VorkenntnisseFortgeschrittene Kenntnisse der allgemeinen Wirtschaftsinformatik (Besuch der Veranstaltungen des ersten bis dritten Semesters)
Lernergebnisse
  • Erwerb von Grundlagenwissen im Dienstleistungsbereich: Entwicklung und ökonomische Bedeutung des Dienstleistungssektors verstehen und erklären können
  • Charakteristika von Dienstleistungen und ihrer Leistungserstellung verstehen
  • Unterstützung der einzelnen Phasen des Dienstleistungsprozesses durch IT-Systeme erklären können
  • Unterstützung verschiedener Dienstleistungsbranchen durch Integrierte Anwendungssysteme (Beispiele) im Backoffice- und Frontofficebereich kennen
  • Besonderheiten digitaler Dienstleistungen und Bedeutung des Internets für Dienstleistungen und Dienstleister erläutern können
  • Ausgewählte Prozess-Rahmenwerke des IT-Service Managements überblickartig kennen
Inhalt

- Einordnung der Thematik in die Wirtschaftsinformatik
- Grundlagen zum Dienstleistungssektor (Terminologie, Bedeutung, Perspektiven)
- Dienstleistungen: Terminologie, Formen, Eigenschaften, Abgrenzung von Sachgütern, Aspekt der hybriden Leistungsbündel
- Aspekte und Besonderheiten des Dienstleistungsmanagements bzw. von Dienstleistungsunternehmen
- IV-Unterstützung des Dienstleistungsprozesses
- Backoffice- und Frontoffice-Unterstützung im Dienstleistungssektor
- Überblick zu Integrierten Anwendungssystemen in ausgewählten Bereichen des Dienstleistungssektors: Banken, Hotel, Gesundheitswesen, Transport ….
- Grundlagen digitaler Dienstleistungen
- IV-als Dienstleistung: Überblick zu Prozess-Rahmenwerken des IT-Service Managements (ITIL; COBIT usw.)

Medienformen

Präsentationsfolien
Tafel
Diskussion
Fallstudien
Literaturstudium

Literatur
  • Leimeister, J.M.: Dienstleistungsengineering –und –management. Akt. Aufl., Springer, Berlin
  • Bruhn, M.; Homburg, C. (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement, akt. Auflage., Gabler: Wiesbaden.
  • Haller, S.: Dienstleistungsmanagement, akt. Auflage, Gabler: Wiesbaden
  • Maleri, R. und Frietsche, U.: Grundlagen der Dienstleistungsproduktion, akt. Auflage, Springer: Berlin
  • Meffert, H.; Bruhn, M.: Dienstleistungsmarketing. Grundlagen – Konzepte – Methoden, akt. Aufl., Gabler: Wiesbaden.
  • Bodendorf, F.: Wirtschaftsinformatik im Dienstleistungsbereich, Springer: Berlin-Heidelberg-New York, 1999 (leider keine Neuauflage verfügbar)
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2009/10 (Fach)

WS 2013/14 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

WS 2010/11 (Übung)

WS 2011/12 (Übung)

WS 2012/13 (Übung)

WS 2013/14 (Übung)

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.