Technische Universität Ilmenau

Mathematics for Industrial Engineers 1 - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties Mathematics for Industrial Engineers 1 in degree program Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen 2015 (MB)
module number5136
examination number2400105
departmentDepartment of Mathematics and Natural Sciences
ID of group 2418 (Fundamentals of Mathematics)
module leaderProf. Dr. Jochen Harant
term winter term only
languageDeutsch
credit points7
on-campus program (h)67
self-study (h)143
obligationobligatory module
examwritten examination performance, 90 minutes
details of the certificate

alternative Form (z.B. aufgrund verordneter Maßnahmen im Rahmen der Virus SARS-CoV-2-Pandemie 2020/21):

-mündliche Prüfungsleistung in Präsenzform, 20 Minuten

-mündliche Prüfungsleistung per Videokonferenz/Videoübertragung, 20 Minuten

signup details for alternative examinations
maximum number of participants200
previous knowledge and experienceMathematik (Abitur)
learning outcomeIn Mathematik 1 werden Grundlagen für eine dreisemestrige Vorlesung Mathematik vermittelt.
Der Studierende soll
- unter Verwendung von Kenntnisse aus der Schulzeit solide Rechenfertigkeiten haben,
- den Inhalt neuer Teilgebiete der Mathematik (und die zugehörige Motivation) erfassen und Anwendungsmöglichkeiten der Mathematik für sein ingenieurwissenschaftliches Fachgebiet erkennen
In Vorlesungen und Übungen werden Fach- und Methodenkompetenz vermittelt.
content
  1. Logik und Mengen, Ungleichungen, vollständige Induktion
    Aussage, Und, Oder, Negation, Aussageform, Quantoren, Schreibweisen einer Menge, Vereinigung, Schnitt, Komplement mit Aussagenformen, Implikation (indirekter Beweis an Beispielen), Zahlbereiche, Ungleichungen, Lösungsmengen, Betragsungleichungen, vollständige Induktion

  2. Komplexe Zahlen
    algebraische Darstellung, Betrag, Polardarstellung, Exponentialdarstellung, Gaußsche Zahlenebene, Grundrechenoperationen, Potenzieren, Wurzelziehen

  3. Funktionen
    surjektiv, injektiv, Polynome, Nullstellen

  4. Lineare Algebra (und etwas lineare DGL)
    Vektorräume, lineare Unabhängigkeit, Basis, Matrizen, Operationen mit Matrizen, inverse Matrix, Lineare Gleichungssysteme, Lösungsstruktur, Gaußsches Lösungsverfahren, lin. DGL. 1. u. 2.Ordnung mit konstanten Koeffizienten, zugehörige homogene DGL, Lösungsstruktur, Fundamentalsystem, spez. Lösung der inhomogenen DGL über Ansätze, Determinanten, Rechenregeln, Eigenschaften, Entwicklungssatz von Laplace, Anwendungen, Cramersche Regel, Lineare Abbildung, Eigenwerte, Eigenvektoren

  5. rationale Funktionen und Partialbruchzerlegung

media of instruction

Tafel, Übungsserien

literature / references- Meyberg K., Vachenauer,P.: Höhere Mathematik 1 und 2,
- Hoffmann A., Marx B., Vogt W.: Mathematik für Ingenieure I, Lineare Algebra, Analysis-Theorie und Numerik. Person Verlag 2005
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2011/12 (Übung)

Hospitation: