http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


INHALTE

Screen | in Drop Lines

Screen | in Drop Lines: Entwicklung eines modularen High-Throughput-Analyse- und Messsystems für die hochauflösende, tropfenbasierte mikrofluidische Analytik in Life-Science und Umwelt

Antragsteller: Prof. Dr. J. M. Köhler, TU Ilmenau; Dipl.-Ing. T. Kunze, CETONI GmbH

Die Kenntnis der Wirkung von Substanzen auf Tiere, Pflanzen, Mikroorganismen und Menschen wird immer stärker zu einer Schlüsselkompetenz, die nicht nur im Umwelt- und Verbraucherschutz, sondern auch in der Biotechnologie, in der modernen Landwirtschaft und der Medizin von zentraler Bedeutung ist. Wegen des geringen Probendurchsatzes, des vergleichsweise hohen Materialverbrauchs und des beschränkten Informationsgewinnes stoßen konventionelle Methoden gegenwärtig an ihre Grenzen.
Ziel des Projektes ist die Umsetzung des aktuellen Forschungsstandes der Mikrofluidsegmenttechnik in ein hochinnovatives System für die miniaturisierte Erfassung von Dosis-Wirkungs-Funktionen für ein bereits Anwendungsspektrum. Bakterien, eukaryotische Mikroorganismen und Algen dienen dabei zunächst als biologische Targets.
Für die angestrebte Innovation ist eine verzahnte Entwicklung von System und Methoden erforderlich. Hierzu werden aufbauend auf der langjährigen Kooperation zwischen der TU Ilmenau und der CETONI GmbH die spezifischen Kompetenzen und Erfahrung kombiniert mit dem Ziel ein System zu erstellen, welches die Bearbeitung aktueller F&E-Aufgaben im industriellen Umfeld ermöglicht. Es wird erwartet, dass das neue System Einsatz in der Gewinnung umfassender Datensätze in der toxikologischen Forschung (Bestimmung der Wachstumskinetik von Bakterien und Umwelt-Reporter-Organismen, Dosis-Wirkungskurven von Toxinen und Wirkstoffen sowie Kontrollen) und perspektivisch ein breites Einsatzspektrum bis hin zu Anwendungen in der Biomedizin, der Pharmaforschung und in der Umweltüberwachung finden wird.

Verbundpartner:


* TU Ilmenau, Institut für Chemie und Biotechnik, Fachgebiet Physikalische  Chemie/Mikroreaktionstechnik, https://www.tu-ilmenau.de/mrt/

* Cetoni GmbH, https://www.cetoni.de/

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Vorhaben wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert (AZ.2016FE9016).