http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartnerin

Prof. Heidi Krömker

Fachgebietsleiterin

Telefon +49 3677 69-2890

E-Mail senden

INHALTE

Projekte im Fachgebiet Medienproduktion

Move@ÖV

Intelligentes Dienstleistungssystem „Elektromobilität“:

Mobilitätsdienstleistungen im öffentlichen Verkehr individualisieren, effektiv flexibilisieren und effizient integrieren.

 

Das Forschungsprojekt Move@ÖV entwickelt ein produktives Dienstleistungssystem im öffentlichen Verkehrs mittels Service Engineering und erprobt dieses pilothaft. Im Fokus des Projekts steht die Individualisierung von Mobilitätsdienstleistungen im öffentlichen Verkehr, um diese effektiv flexibler zu gestalten sowie effizient in die bestehenden Mobilitätssysteme zu integrieren. Dabei werden sowohl die Mobilitätsbedürfnisse von Kunden als auch die Konzipierung intelligenter Geschäftsmodelle für Mobilitätsanbieter im öffentlichen Verkehr im Rahmen neuartiger Verkehrs- und Transportkonzepte berücksichtigt.

Forschungsziele

Ziel des Projekts Move@ÖV ist es, durch die Entwicklung neuer Mobilitätsdienstleistungen die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs insbesondere im ländlichen Raum zu steigern. Mit dem Projekt soll ein Paradigmenwechsel angestoßen werden: Anstelle des einzelnen Verkehrsmittels soll die individuelle Verbindungsqualität im Mittelpunkt der Mobilitätsdienstleistung stehen. Zudem ist es Ziel, die Ressourceneffizienz des öffentlichen Verkehrs durch die Integration von elektrisch oder teilelektrisch angetriebenen Fahrzeugen zu verbessern.

Arbeitsinhalte des Forschungsprojekts

Zur Erreichung dieser Ziele werden im Rahmen des Verbundprojekts folgende konkrete Teilschritte verfolgt:

  • Studien zur Gestaltung von Mobilitätsdienstleistungen im öffentlichen Verkehr
  • Identifizierung und Beschreibung von Kundenstrukturtypen
  • Modularisierung: Analyse bestehender Mobilitätsdienstleistungen sowie innovativer Dienstleistungen zur Individualisierung im öffentlichen Verkehr
  • Leistungstiefengestaltung: Werkzeuggestützte Effizienzanalyse der modularen Mobilitätsdienstleistungen
  • Systembündelung: Optimale Ausgestaltung und Effizienzanalyse der Wertschöpfungssysteme
  • Konzeption von Dienstleistungsinnovationen zur Generierung von Mobilitätsdienstleistungen zur Individualisierung des öffentlichen Verkehrs
  • Integration sowie Erprobung der intelligenten und flexiblen Mobilitätsdienstleistungen

Projektbearbeitung am Fachgebiet Medienproduktion

In Kooperation mit dem Thüringer Innovationszentrum Mobilität (ThIMo) hat sich das Fachgebiet Medienproduktion der TU Ilmenau im Projekt "Move@ÖV" zum Ziel gesetzt, den wahrgenommenen Nutzen und die Akzeptanz einzelner Mobilitätsdienstleistungen im Kontext der Elektromobilität zu analysieren. Folgende Teilschritte werden dafür verfolgt:

  • Studien zur Untersuchung des Kundennutzens von etablierten Mobilitätsdienstleistungen im öffentlichen Verkehr
  • Identifizierung und Beschreibung von Kundenstrukturtypen
  • Konzeption von Mobilitätsdienstleistungen und Evaluation der prototypischen Umsetzungen
  • Entwicklung eines Modells zur Beschreibung von Geschäftsmodellen für intelligente und flexible Mobilitätsangebote

Laufzeit

Laufzeit

Phase I: 01. Juli 2014 bis 30. Juni 2016

Phase II: 01. November 2016 bis 31. Oktober 2017

ProjektförderungBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
ProjektführungNahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA)
VerbundpartnerNahverkehrsservice Sachsen-Anhalt,
HaCon Ingenieurgesellschaft mbH,
Technische Universität Ilmenau, Thüringer Innovationszentrum Mobilität, Fachgebiet Medienproduktion
Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF