http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Institut für Medientechnik

Fachgebiet Medienproduktion

headerphoto Institut für Medientechnik

Fachgebiet Medienproduktion
Ansprechpartnerin

Prof. Heidi Krömker

Fachgebietsleiterin

Telefon +49 3677 69-2890

E-Mail senden

INHALTE

Projekte im Fachgebiet Medienproduktion

NanoTecLearn

E-Learning für die Aus- und Weiterbildung in der Mikro-Nano-Integration

Durch die Verknüpfung von Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie – die sogenannte Mikro-Nano-Integration – können die speziellen Eigenschaften von Nanostrukturen für die Makrowelt erschlossen werden. Es bieten sich völlig neue Chancen, innovative Produkteigenschaften zu erhalten. Durch einen gezielten Einsatz von nanotechnologiebasierten Effekten und der Integration von Nanostrukturen wird es möglich, Bauteile kleiner, funktionaler und effektiver zu gestalten.

Das Wissen zur Mikro-Nano-Integration hat in den Unternehmen eine hohe Innovationsgeschwindigkeit, es fehlt aber oft der systematische Zugang für die Mitarbeiter. Dazu kommt, dass vieles "unsichtbar" bleibt: Nanostrukturen lassen sich unter dem Lichtmikroskop nicht mehr untersuchen, ein Raster-Elektronenmikroskop steht nicht permanent zur Verfügung. Dabei wäre es für alle Beteiligten vom Marketing über die Entwicklung und die Fertigung bis hin zum Vertrieb gewinnbringend, im Alltag unkompliziert auf das notwendige Wissen zurückzugreifen.

Die Nanotechnologie ist heute weitgehend in den Naturwissenschaften verankert und nur wenige Firmen sind in der Lage, ihren Personalstamm durch Naturwissenschaftler zu verstärken. Deshalb ist es dringend notwendig, das vorhandene Personal der verschiedenen Qualifikationsstufen auf dem Gebiet der Mikro-Nano-Integration weiterzubilden.

Am 01.11.2014 startete das Projekt NanoTecLearn, welches im Rahmen der BMBF Fördermaßnahmen zur beruflichen Qualifizierung mit digitalen Medien gefördert wird. Das interdisziplinäre Projekt wird von den Fachgebieten Mikromechanische Systeme, Kommunikationswissenschaft (Multimediale Kommunikation) und Medienproduktion der TU Ilmenau zusammen mit Firmen, Verbänden und Ausbildungseinrichtungen erarbeitet.

Forschungsziele

Das Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung einer Wissensplattform für die berufliche Qualifizierung auf dem Gebiet der Mikro-Nano-Integration. Das Framework ermöglicht flexible Lernarrangements in unterschiedlichen Organisationskontexten und adressiert Zielgruppen, die vom Auszubildenden bis hin zum promovierten Ingenieur reichen.

Das Ziel ist es, das Unsichtbare der Mikro-und Nanotechnologie für die Aus- und Weiterbildung erfahrbar zu machen. Die Herausforderung liegt dabei in dem arbeitssituierten Strukturieren des innovativen Wissens, das nur schwer zugänglich und verstreut in wissenschaftlichen Publikationen vorliegt. Digitale Medien ermöglichen dabei variable didaktische Zugänge in Form von hypermedialen Texten mit interaktiven Aufgaben, Probensets und interaktiven Formeln.

Projektbearbeitung am Fachgebiet Medienproduktion

Einsatz von Methoden des Usability Engineerings zur

  • Analyse und Spezifikation von Nutzergruppen und Szenarien
  • Spezifikation des Konzepts zur Technik
  • Iterative Entwicklung des Prototyps
  • Umsetzung der Implementierung auf verschiedenen Klassen von Endgeräten
  • Konzeption, Durchführung und Auswertung der Feldtests

Projektdaten

Laufzeit

01. November 2014 bis 31. Juli 2017

Projektförderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektträger

Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V (DLR)

ProjektpartnerTechnische Universität Ilmenau,
Fachgebiet Medienproduktion,
Fachgebiet Mikromechanische Systeme,
Fachgebiet Kommunikationswissenschaften
AnwendungspartnerElektronische Mess- und Gerätetechnik Thüringen (ELMUG) eG,
Fachbereich Mikrotechnologie RBZ des Kreises Steinburg ,
Micro-Hybrid Electronic GmbH,
MNT Mikro-Nanotechnologie Thüringen e. V.,
Siegert Thinfilm Technology GmbH,
TETRA GmbH