http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartnerin

Prof. Heidi Krömker

Institutsleiterin

Telefon +49 3677 69-2890

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Institut für Medientechnik

Herzlich willkommen am Institut für Medientechnik

Das Institut für Medientechnik beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung der Technik zur Produktion, Verbreitung und Wiedergabe von elektronischen Medien. Die Forschung dazu wird in fünf Fachgebieten geleistet.

Unser Institut betreut den Studiengang Medientechnologie und bietet Lehrveranstaltungen für die beiden anderen Medienstudiengänge der TU Ilmenau (Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft und Medienwirtschaft) sowie medientechnische Vertiefungen in weiteren Studiengängen an.

News & Events des Instituts

Filter Banks and Audio Coding

Compressing Audio Signals Using Python

Filter Banks and Audio Coding - Compressing Audio Signals Using Python ist der Titel des neuen Buches von Professor Gerald Schuller. Es wendet sich an Masterstudierende sowie Ingenieurinnen und Ingenieure auf dem Gebiet der Audiocodierung. Für Studierende der Masterstudiengänge Medientechnologie und Communications and Signal Processing ist es Begleitbuch zur internationalen Vorlesung Audio Coding.

Link zum Buch (Springer)

Videoprojekt der Universitätsbibliothek in Kooperation mit dem Fachgebiet Medienproduktion

Verfasser: Mathias Bauer | 2020

In den vergangenen beiden Semestern erstellten zwölf Studierende der Angewandten Medien- und Kommunikationswissenschaft im Rahmen eines Medienprojekts animierte Videos zu zentralen Fragestellungen der Bibliotheksnutzung, u.a. zur Anmeldung, zum Lieferdienst, zur Nutzung der Schließfächer und zur Reservierung von Carrels. Ein Video thematisiert zudem
die Corona bedingten Verhaltensregeln in der Universitätsbibliothek.

Mehr lesen

Fachgebiet Medienproduktion: Berufsbilder in der digitalen TV-Produktion des ZDF

Verfasser: Mathias Bauer, Lisa Schirmer, Kristin Lahaye | 2020

Aufbauend auf der Vorstudie des Wintersemesters 2019/2020 wurde im Sommer-
semester 2020 die Entwicklung der Kompetenzprofile von Berufsbildern des Produktions- und Sendebetriebes des ZDF in Mainz fortgeführt. Die Datenerhe-
bung und -analyse wurde im Rahmen der Lehrveranstaltung Medienprodukt-
forschung
von Studierenden der Angewandten Medien- und Kommunikations-
wissenschaft durchgeführt.

Mehr lesen

Wie entstand der MP3-Algorithmus zur Audiokompression?

Im folgenden Video berichtet Professor Brandenburg, Erfinder des MP3-Formats,
von den Anfängen.
Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. nat. h.c. mult. Karlheinz Brandenburg war fast zwei Jahrzehnte Professor im Institut für Medientechnik an der TU Ilmenau. Er ist Gründungsdirektor des Fraunhofer Instituts für Digitale Medientech-
nologie in Ilmenau.
Im vergangenen Jahr wurde er offiziell in den Ruhestand verabschiedet, ist aber weiterhin auf vielfältige Art aktiv.

© ARD/ZDF Förderpreis »Frauen+Medientechnologie«

Beatrix Bau, Masterstudentin am Institut für Medientechnik, ist unter den 10 Nominierten des ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« 2020

Mit ihrer Masterarbeit "Analyse des Medienproduktionsprozesses zur Optimierung durch Cloudtechnologie am Fallbeispiel des ZDF" ist Beatrix Bau eine der 10 Nominierten. Die nächste Juryrunde mit Bekanntgabe der drei Preisträgerinnen wird im Juli 2020 sein.
Zur Pressemitteilung

(Quelle: @ https://www.ard-zdf-foerderpreis.de/aktuelles/)

Weitere Informationen zur Nominierten im Science Blog des IMT

Einsatz professioneller Technik in der Lehrveranstaltung "Praxiswerkstatt 4K/UHD"

Am Institut für Medientechnik kam in der Lehrveranstaltung "Praxiswerkstatt 4K/UHD" eine Alexa LF Kamera von ARRI zum Einsatz. Die Studierenden hatten die Gelegenheit, selbstständig mit Kamera und Zubehör zu arbeiten und so den Umgang mit der Großfomat-Cinema-Kamera zu üben. Die Produktion und der Endschnitt erfolgten in einem 4K/HDR-Workflow.

Das Institut erhielt die Alexa LF Kamera dankenswerterweise als Leihgabe des Unternehmens ARRI, welches professionelle Cinema-Kameras, Objektive, Beleuchtung und Postproduktionsausrüstung produziert. So kam die Alexa LF beispielsweise beim Dreh von „Der Unsichtbare“ (The invisible Man) zum Einsatz.