http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartnerin

Prof. Heidi Krömker

Institutsleiterin

Telefon +49 3677 69-2890

E-Mail senden

INHALTE

Labore und Rechnerpools des Instituts für Medientechnik

Audioregie im Medienlabor II

© TU Ilmenau/M. Döring
© TU Ilmenau/M. Reichel

Details zur Ausstattung

Die umfangreiche Ausstattung beinhaltet folgende Technik:

  • 5.1 Referenz Abhöre der Firma Geithain, Lautsprecher RL 904 plus Base 1 Subwoofer
  • Digital Audio Workstation (DAW): Pro Tools 10 HD Nativ
    - mit Avid HD I/O 16×16 Interface per ADAT Anbindung zum Studio - mit Pro Control zur Steuerung
  • PCI-Interfacekarte: Hammerfall DSP 9652 von RME
    - mit ADAT zur optimalen Anbindung weiterer Audiosoftware
  • Host PC: Win7 PC-System der Firma DA-X in Silent-Bauweise
    - mit Intel Core i7 CPU, 16GB Ram, System SSD, 2 x 1TB HDDs, spezielle ATI Grafikkarte

Das AVID Pro Tools System enthält viele der gängigen Plugins von Waves, Sonox, Flux, Iosono, TC usw. sowie diverse AVID Software Synthesizer. Weiterhin einsatzbereit steht das komplett ausgebaute Vorgängersystem mit surroundfähigem Pro Tools 5.1 DSP System auf MacOS Basis zur Verfügung, welches zusätzlich 24 I/O Kanäle und eine große Palette an speziellen Plugins bietet.

Die Audioschaltzentrale des Studios bildet ein Sony DMX R100 Mischpult mit 48 Kanälen, davon 24 analoge und 24 digitale Eingänge (ADAT+AES/EBU). Es bietet umfangreiche Routingmöglichkeiten und ist per Touchscreen optimal bedienbar. Der maximal mögliche Studiotakt beträgt 96 kHz.

Folgende externe Zuspielern gibt es:

  • CD Player Denon C680
  • CD Player Technics SLPS-670D
  • DAT Maschine Tascam DA-45HR
  • Mini Disc Denon M1050R • MC Tape Denon 790R
  • 8 Kanal Mehrspur Digitalbandmaschine Tascam DA 78 HR

Hardware Klangerzeuger und Effektgeräte:

  • Emu Ultra 5000 Sampler
  • Kurzweil K2000 Synthesizer
  • Yamaha S30 Synthesizer
  • Lexicon PCM 91 Reverb
  • Yamaha SPX1000 MultiFX
  • Urei 1178 Analog Compressor/Limiter

Alle digital tauglichen Geräte sind über ADAT+AES/EBU verbunden und werden über eine Timemachine von C-Lab per Wordclock synchronisiert. Das Audio-Routing ist komplett frei über zwei Audiokreuzschienen von RME und Friend Chip konfigurierbar. Analoge Verbindungen erfolgen über drei Neutrik Patchbays.

Weiterhin besteht eine 64-kanalige MADI-Verbindung per Glasfaser zum Hörlabor des Instituts.

Für das Abhören oder auch für Hörtests stehen sowohl Kopfhörer der Marken AKG, Sennheiser und beyerdynamic als auch sehr hochwertige elektrostatische Kopfhörer der japanischen Firma STAX zur Verfügung. Der Sprecherraum der Audioregie ist akustisch gedämmt und macht professionelle Live-Aufnahmen von Sprache und Gesang möglich. Aufwendigere Aufnahmen, wie beispielsweise einer kompletten Live-Band, sind im Studiosaal des Medienlabors möglich. Dazu steht eine sehr umfangreiche Ausstattung an extrem hochwertigen Mikrofonen der Firma Neumann, Sennheiser, Oktava, ELV und Shure zur Verfügung. Als spezieller Vorverstärker des Mikrofons und der Instrumente können das hochwertige SPL Channel One sowie das SPL Gold Mike genutzt werden.

Für die aufwendigere Nachvertonung von Videoproduktionen oder Präsentationen gibt es einen Beamer mit akustisch durchlässiger Leinwand. Bei TV-Produktionen ist die Audioregie selbstständig autark für den Ton nutzbar. Sowohl einfachere Stereo-Produktionen als auch aufwendige Produktionen in 5.1 Surround lassen sich realisieren.

Die Audioregie des Medienlabors bietet optimale Möglichkeiten für eine perfekte Audiobearbeitung und steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts als auch den Studierenden für Forschung und Lehre zur Verfügung.