http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ihre Position

INHALTE

Praxiswerkstatt 4K/HDR Video

Lehrverantwortlicher: Prof. Dr.-Ing. Alexander Raake

Inhalt

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Wechselwirkung von Technik, künstlerischer Arbeit und Qualitätsbeurteilung bei der Erstellung von Filmsequenzen mit Objekten und Darstellern in Studio- und Außenproduktionen zu untersuchen. Dabei erhalten die Studierenden eine Einführung in die 4k-Videotechnik, praktische Erfahrung mit dem Drehen von Videosequenzen und der Vermessung der wahrgenommenen Qualität. Es werden die neuen Gestaltungspotentiale der 4k-Technik erarbeitet. Aus der jüngeren Literatur zur Qualität von 4k-Videos ist bekannt, dass nicht alle Quellmaterialien geeignet sind, das Potential von 4k zu schöpfen, insbesondere im Vergleich zu konventionell produziertem Bildmaterial (HDTV-Bildformate 720p und 1080i/p). Im Rahmen der Praxiswerkstatt werden ausgewählte Szenen mit 4k-Aufnahmetechnik gedreht. Dabei werden die erweiterten Möglichkeiten der Filmgestaltung/Bildgestaltung bei 4k Filmproduktionen berücksichtigt.

Die Studierenden übernehmen die klassischen Arbeitsaufgaben bei Filmproduktionen: Kameramann/Frau, Regisseur/In, Drehbuchautor/In, Beleuchtungsmeister/In, Tonmeister/In, Aufnahmeleiter/In, Post-Production Engineer etc. Wenn der zeitliche Rahmen es erlaubt, wird zum Abschluss ein Qualitätstest durchgeführt. Dabei sollen Versuchspersonen die Bildqualität der resultierenden Sequenzen beurteilen, auch im Vergleich zu üblichen Videotestsequenzen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme ist, dass eingeschriebene Studenten jeden Veranstaltungstermin wahrnehmen. Die Veranstaltung wird mit einem benoteten Schein abgeschlossen.

Bitte beachten Sie:
Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, die Praxiswerkstatt inhaltlich anzupassen oder abzusagen.

Aktuelles

Lehrende

Prof. Dr.-Ing. Alexander Raake und Dipl.-Regiss. D. Mohr (Gastdozent)

Ort und Zeit

Medienlabor II, Dienstag 15.00 - 17.15 Uhr

Erste Veranstaltung: Dienstag, 13.10.2020