http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartnerin

Prof. Heidi Krömker

Institutsleiterin

Telefon +49 3677 69-2890

E-Mail senden

INHALTE

Studium und Praktikum im Ausland

Frequently Asked Questions

Hier beantworten für euch sechs Austauschstudierende die meist gestellten Fragen:

Was hat dich zum Auslandsstudium motiviert?
Zum Auslandsstudium motiviert hat mich die Spannung, eine neue Umgebung kennenzulernen. Man trifft auf neue Menschen, erhält Anregungen für einen alternativen Lebensstil und lernt
neue Standpunkte kennen. [...]
Die Erweiterung meiner Englischkenntnisse wird mir im späteren Leben von großem Nutzen sein. Man hat die Möglichkeit, Einblick in die Forschung an einer anderen Universität zu erhalten. (Yvonne Kern, Tampere)

Was hast du mitgenommen aus dem Auslandsaufenthalt?
Viele positive Erfahrungen. Sehr wertvolle Freundschaften. Das englische Gespräche irgendwann zur Normalität werden und man keine Angst vor Kommunikationsschwierigkeiten haben muss. Eine gewisse Leichtigkeit im Umgang mit fremden Dingen. (Daniel Marquardt, Tampere)

Ich kann ein Auslandssemester nur empfehlen, weil…
...es einem eine andere Sicht auf alltägliche Dinge geben und die persönliche Entwicklung stark prägen kann. (Johannes Post, Aarhus)

Was ist das Besondere an...
...Tampere?

Tampere ist eine alte Industriestadt. Läßt man sich von den damit einhergehenden Schornsteinen nicht betrüben, kann man den Charme alter Backsteingebäude, wie z.B. der ehemaligen Finlaysonfabrik genießen. Dort beherbergt sind inzwischen viele einladende Geschäfte und Restaurants, sowie ein Kino, eine Brauerei (Plevna) und ein Club. Wenn man genug vom Stadtleben hat, ist es nie weit in die Natur. Viel umgebender Wald mit
Wanderwegen und die Lage zwischen zwei Seen, dem Näsijärvi und dem Pyhäjärvi, versprechen
Entspannung. (Yvonne Kern, Tampere)

...Trondheim?
Sobald man das Zentrum verlässt ist es mehr ein riesiges Dorf als eine Stadt und eher gemütlich, trotzdem findet man immer was zu tun. Sport, besonders draußen, ist wahnsinnig beliebt. Zumindest tagsüber kann man mit den Bussen oder dem Fahrrad alles erreichen. Ich hab mich sofort wohl gefühlt. (Beate Schleif, Trondheim )

...Helsinki?
Helsinki bietet alles was eine Hauptstadt haben sollte (von Einkaufsmöglichkeiten, über Clubs bis hin zu Natur und Ausflugszielen) bleibt aber trotzdem übersichtlich und gemütlich. Die Uni (Helsinki University of Technology) hat einen sehr schönen Campus, eine sehr gute Ausstattung und ein super Lehrangebot. (Kristina Kunze, Helsinki)

...Aarhus?
Aarhus ist eine gemütliche kleine Großstadt (300.000 Einwohner) mit vielen Studenten, vielen
Ausländern und aufgeschlossenen Dänen. (Johannes Post, Aarhus)

Wo hast du gewohnt?
Studentenwohnheim in einem nördlichen Stadtteil von Helsinki (Kannelmäki) mit guter Bus/Bahn
Verbindung zur Uni (HUT in Otaniemi) und zum Zentrum. (Kristina Kunze, Helsinki)

Hattest du einen Mentor?
Jedem Austauschstudenten werden zwei Tutoren zugewiesen, die sich ca. einen Monat vor Abreise melden und weitere wichtige Informationen geben. Man kann sie leicht per E-Mail oder telefonisch erreichen. (Yvonne Kern, Tampere)

Wie lernt man andere deutschsprachige Studierende kennen?
Eigentlich ganz automatisch in den ersten Veranstaltungen. (Daniel Marquardt, Tampere)

Mit welchen Kosten muss man rechnen?
Wohnkosten ca. 250 Euro, Verpflegung etwa 20 bis 30% teurer als in Deutschland (es sei denn, man trinkt gerne Bier - dann wird es deutlich mehr :)) Monatsticket Bus ca. 35 Euro, Bahnfahren ist für Studenten in Finnland 50% billiger. Grundkosten etwa 500-600 Euro. (Daniel Marquardt, Tampere)

Wie hast du dein Auslandsstudium finanziert?
Genauso wie auch das Inlandsstudium + ein paar Ersparnisse für den Anfang + Erasmusförderung (Johannes Post, Aarhus)

Wo eröffnet man ein Konto?
Kann man in Dänemark erst nachdem man seine social-security-number hat und das ist erst nach ca. einem Monat der Fall. Es lohnt sich also nicht unbedingt, ein dänisches Konto zu eröffnen. Man sollte sich vorher in Deutschland um ein Konto mit Onlinebanking und um eine Kreditkarte kümmern, mit der man im Ausland kostenlos Geld abheben kann. (Johannes Post: Aarhus)

Nordea bietet ein kostenloses Konto für Studenten an. (Johannes Herlemann, Helsinki)

Welche Englischkenntnisse sollte man haben?
Solange man ein solides Schulenglisch spricht ist das für den Anfang ausreichend. Alles andere
kann man nachholen und mit etwas Fleiß wird das eigene Englisch schnell besser.
(Daniel Marquardt, Tampere)

Wie findet man sich am Anfang zurecht?
Die NTNU ist gut eingestellt auf Austauschstudenten. Mit den Info-Veranstaltungen in der
Orientation Week findet man sich dann auch ganz gut zurecht und mit Fragen kann man
immer ins International Office gehen. (Beate Schleif, Trondheim)

Welche Möglichkeiten der finanziellen Förderung hast du genutzt?
Erasmus (Johannes Herlemann, Helsinki)

Welche Fächer könnte man sich anrechnen lassen?
Vorschläge für Fächer

In welcher Sprache wird unterrichtet?
Die meisten Masterkurse werden in Englisch gehalten, sobald Austauschstudenten
teilnehmen. ((Beate Schleif, Trondheim)

In welcher Sprache absolviert man Prüfungen?
In Englisch.
Bei Vorlesungen in Finnisch gab es oft die Möglichkeit ein englisches Lehrbuch
zu nutzen und dann die Prüfung in  Englisch abzulegen. (Yvonne Kern, Tampere)

Wie fertigt man seinen Stundenplan an? Wo bekommt man Hilfe hierfür?
Es gibt ein Einschreibesystem, in das man sich für die gewünschten Veranstaltungen
einträgt. Es wird ein automatischer Stundenplan generiert. Das wird einem alles
ausführlich in den Einführungsveranstaltungen erklärt oder man kann es auf der
Homepage nachlesen. Mit ein wenig Eigenverantwortung ist das alles kein Problem.
(Daniel Marquardt, Tampere)

Generelle Tipps und Hinweise?
Man sollte sich nicht davon abschrecken lassen dass man aus dem Auslandssemester nicht alle Scheine angerechnet bekommt und dadurch evtl. das Studium ein bisschen länger dauert. Auf persönlicher Ebene sowieso nicht. Für diejenigen, denen der blütenreine Lebenslauf wichtig ist: Bis jetzt hat das Auslandssemester die Studiendauer immer deutlich überstrahlt.
Bewusst dagegen entscheiden sollte man sich, dass man in einer deutschen Clique landet. Das ist doch nicht so wirklich Sinn der Sache. (Johannes Post, Aarhus)

Wo erhalten die Interessenten mehr Informationen?
Ansprechpartner an der TU Ilmenau