http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


INHALTE

Hauptseminar Produktionsmanagement (Master)

Informationen zum Hauptseminar im Sommersemester 2019 entnehmen Sie bitte diesem Dokument.

Zielgruppe:
Master-Studierende der Studiengänge Medienwirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen

Dozenten:
Univ.-Prof. Dr. Rainer Souren (Fachverantwortlicher)
Erik Borsch M. Sc.
Saskia Dietz M. Sc.
Dr. rer. pol. Magnus Richter
Julia Witschel M. Sc.

Termine:
i. d. R. in jedem Semester

Teilnahmevoraussetzungen:
Bachelorabschluss; 
In Abhängigkeit von der Thematik ist der Besuch bestimmter Vorlesungen verpflichtend.

Teilnehmerbeschränkung:
Masterstudierende der Studiengänge Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Medienwirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik;
max. 16 Teilnehmer pro Hauptseminar

Anmeldung:
Einschreibung vor Beginn des jeweiligen Semesters. Der entsprechende Link zur Einschreibung wird rechtzeitig per Newseintrag bekanntgegeben. Zeitnah nach Ende der Einschreibefrist werden die Teilnehmer sowie ggf. Nachrücker (Warteliste) auf der Homepage bekannt gegeben.

Ausschlusskriterium:
Die Teilnahme an dem Kick-off-Meeting (Einführung in das Seminarthema), der Zwischenpräsentation und den Seminarvorträgen ist verpflichtend. Bereits einmalige Abwesenheit ohne triftige Begründung führt zum Ausschluss aus dem Seminar.

Abschluss:
Prüfungsleistung/benoteter Schein

Inhalt & Ziele:
Die Seminarteilnehmer schreiben einzeln oder in Zweiergruppen selbständig eine Seminararbeit mit einem Umfang von 14-16 Seiten bzw. 24-27 Seiten. Anschließend präsentieren und verteidigen Sie ihre Arbeitsergebnisse. Dabei soll das Wissen aus den Vorlesungen und Übungen des Fachgebiets angewandt und vertieft werden.

Es wird eine gegebene Zielstellung erstmals wissenschaftlich, problembezogen und eigenständig bearbeitet. Die gesammelten Erfahrungen sollen die Studierenden auf die Masterarbeit vorbereiten. Die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse dient zur Verbesserung der Präsentations- und Diskussionsfähigkeiten und soll so die Studierenden auf ähnliche Situationen in der Unternehmenspraxis vorbereiten.

Weitere Informationen (insbesondere zur Gestaltung der Seminararbeiten) entnehmen Sie bitte dem Leitfaden für das Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten am Fachgebiet Nachhaltige Produktionswirtschaft und Logistik.

Schwerpunkte:
Sowohl das Rahmenthema als auch die jeweiligen zu bearbeitenden Themen ändern sich von Semester zu Semester und werden rechtzeitig vor der Anmeldung zum Seminar bekannt gegeben. Das Rahmenthema steht i. d. R. schon zum Ende der Vorlesungszeit des vorherigen Semesters fest.
Neben den regelmäßig angebotenen vorrangig literaturbasierten Hauptseminaren bietet das Fachgebiet in unregelmäßigen Abständen auch Praxisseminare in Verbindung mit Unternehmen an. (Die Inhalte und Anforderungen dieser Praxisseminare weichen von den oben geschilderten ab.)

Auswahl vergangener Rahmenthemen:

  • "Globale Wertschöpfungsketten aus der Perspektive des Nachhaltigkeitsmanagements" (WS 2017/18)

  • "Innovative Möglichkeiten des Lean Managements durch Einsatz digitaler Technologien" (Praxisseminar) (WS 2017/18)
  • "Optimierungsmodelle in Produktion und Logistik" (Softwareseminar) (SS 2017)

  • "Echtzeitdatenerfassung der Geschäftsprozesse – Fundament für Industrie 4.0" (Praxisseminar) (WS 2016/17)

  • "Heuristische Lösungsverfahren zur Zuordnungs- und Reihenfolgeplanung im operativen Produktions- und Logistikmanagement" (WS 2016/17)

  • "Strategisches Wertschöpfungsmanagement – Zentrale Elemente der Produktions-, Reduktions- und Logistikplanung" (SS 2016)

  • "Auswahl und Gestaltung optimaler Feinplanungs- und Steuerungskonzepte für Produktionssysteme zur Serienfertigung von Stückgütern" (Praxisseminar) (WS 2015/16)

  • "Einflussfaktoren auf die Höhe der Hausmüllgebühren" (Forschungsseminar) (WS 2015/16)

  • "Data Envelopment Analysis – Modelltheoretische Merkmale und empirische Anwendungsfälle der Effizienzmessung" (SS 2015)

  • "Optimierungsmodelle in Produktion und Logistik" (Softwareseminar) (WS 2014/15)

  • "Closed Loop Management: Innovatives Forschungsfeld oder ,SCM reloades'?" (SS 2014)
  • "Produktionssystem Universität" (WS 2013/14)
  • "Nachhaltige Mobilitätsdienstleistungen" (SS 2013)
  • "Praxisseminar: Prozessoptimierung eines logistischen Teilbereiches in einem Thüringer Unternehmen" (WS 2012/13)
  • "Verkehrswirtschaftliche Dienstleistungen" (SS 2012)
  • "Praxisseminar: Prozessoptimierung eines logistischen Teilbereiches in einem Thüringer Unternehmen" (WS 2011/12)
  • "Dienstleistungsproduktion in der Entsorgungswirtschaft" (SS 2011)
  • "Praxisseminar: Prozessoptimierung eines logistischen Teilbereiches in einem Thüringer Unternehmen" (WS 2010/11)
  • "Supply Chain Management für Medienprodukte" (SS 2010)
  • "Entsorgung und Recycling aus ökonomischer und ökologischer Sicht" (WS 2009/10)
  • "Praxisseminar: Methoden und Instrumente zur Gestaltung schlanker Produktions- und Logistikprozesse" (WS 2009/10)
  • "Supply Chain Management" (SS 2009)
  • "Unternehmensethik in Industriebetrieben" (SS 2009)
  • "Modellierungsansätze und Lösungsverfahren in Produktion und Logistik" (WS 2008/09)
  • "Produktionskonzepte und -philosophien" (SS 2008)
  • "Praxisseminar: Internes Supply Chain Management eines Automobilzulieferers" (SS 2008)
  • "Reverse Logistics" (WS 2007/08)
  • "Kundenintegrierte Produktion und Innovation" (WS 2007/08)
  • ""Managen wie die Natur!?" Kritische Analyse von Erklärungs- und Lösungsansätzen zur naturanalogen Unternehmensführung" (SS 2007)
  • "Dienstleistungsproduktion" (SS 2007)
  • "Variantenmanagement" (WS 2006/07)
  • "Altautorecycling" (WS 2006/07)
  • "Operatives Produktions- und Wertschöpfungsmanagement: Methoden, Instrumente, Algorithmen" (SS 2006)