http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


INHALTE

Produktions- und Logistikmanagement 1

Die Veranstaltung vermittelt detaillierte Kenntnisse des strategischen Produktions- und Logistikmanagements und bettet diese in das Supply Chain Management ein. Überdies werden wesentliche Gestaltungsaspekte der langfristigen kundenorientierten Produkt(ions)programmplanung behandelt. Aufbauend auf den grundlegenden Aspekten des strategischen Produktions- und Innovationsmanagements erlangen die Studierenden umfassende Kenntnisse zur Gestaltung logistischer Netzwerkstrukturen, zur Standortplanung sowie zur Gestaltung und Planung unterschiedlicher Fertigungs- und Materialflusskonzepte bzw. -systeme (Fertigungstypen, Produktionskonzepte und -philosophien).

Die Veranstaltung behandelt sowohl verbal-argumentative als auch formale Inhalte. Zu den einzelnen Kapiteln wird stets eine Kernliteratur angegeben. Die Veranstaltung basiert dabei auf verschiedenen Literaturbeiträgen; eine komplette Abdeckung durch ein oder einige wenige Lehrbücher ist nicht möglich. Einen guten Überblick über das strategische Produktions- und Logistikmanagement liefern jedoch u. a. folgende Bücher:

  • Zäpfel, G.: Strategisches Produktions-Management, 2. A., München/Wien 2000.
  • Hansmann, K.-W.: Industrielles Management, 8. A., München/Wien 2006, insb. Teil II.
  • Steven, M.: Produktionsmanagement, Stuttgart 2014, Kap. 1-7.
  • Steven, M.: Produktionslogistik, Stuttgart 2015, Kap. 5-9 und 12.
  • Günther, H.-O./Tempelmeier, H.: Produktion und Logistik, 9. A., Berlin et al. 2012, Kap. 2-5.

Neben der Vermittlung des Stoffes in der Vorlesung werden einige ausgewählte Aspekte im Seminar (in der Übung) anhand kleinerer Übungsaufgaben und umfassender Fallstudien vertieft. Überdies ist zumindest ein Gastvortrag für die Vorlesung vorgesehen.

Inhaltsübersicht

Organisatorische Hinweise

1. Einführung: Strategisches Produktions- und Logistikmanagement als Teil der Unternehmensführung

Teil A: Festlegung des Produktspektrums
2. Marktorientierte Produktentwicklung und -programmgestaltung
3. Variantenmanagement

Teil B: Gestaltung des überbetrieblichen Wertschöpfungssystems
4. Supply Chain Management
5. Standort- und Transportplanung
6. Konzepte zur kooperativen Netzwerkgestaltung

Teil C: Gestaltung des innerbetrieblichen Produktions- und Logistiksystems
7. Anlagenmanagement
8. Produktionssteuerungs- und Materialflusskonzepte
9. Fließbandabgleich