http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


INHALTE

Studium - Lehre

Dabei werden Vorlesungen, Seminare/Übungen und Praktika in den Fächern

durchgeführt.

Hinweise zur Lehre im Wintersemester 2020/21

Die erste Vorlesung jedes Kurses wird als Präsenzveranstaltung durchgeführt. Dort erhalten Sie Informationen über den weiteren Ablauf während des Semesters.

Melden Sie sich bitte unbedingt auf unserer Moodle-Seite für die für Sie erforderlichen Vorlesungen an.

Das ist notwendig, um den weiteren Verlauf des Semesters organisieren zu können (Raumkapazitäten, Übermittlung von Informationen, ...).

Bis zum offiziellen Vorlesungsstart empfehlen wir eine Einarbeitung in die Grundzüge sowie in die fachspezifischen Vorlesungsinhalte, siehe auch Skripte und Vorlesungsdokumente auf Moodle und unter:

https://www.tu-ilmenau.de/qualitaetssicherung/download-bereich

Sollte kein regulärer Präsenzvorlesungsbetrieb möglich sein, werden wir auf Basis der in Moodle eingeschriebenen Studierenden mit der Software Cisco Webex online Vorlesungen anbieten. Hierfür ist ihre Registrierung in Moodle unbedingt notwendig, um die teilnehmenden Studierenden informieren zu können. Die Vorlesungen finden dann laut Vorlesungsplan (Open Timetable) virtuell statt.

Hinweis: 

Über Moodle erhalten Sie weitere Informationen zu den technischen Voraussetzungen im Falle zeitweiliger online-Vorlesungen (Cisco Webex). Ebenso finden Sie dort die Zugangsdaten zum Zugriff auf Software und weitere Lehrmaterialien.

Auf dem Gebiet Bildverarbeitung werden den Studenten die Grundlagen von Bildaufnahmesystemen und Softwarealgorithmen für die metrische Bildverarbeitung sowie für die technische Erkennung und das maschinelles Lernen vermittelt. Die Sichtweise auf die Bildverarbeitung bzw. die Lösung eines Bildverarbeitungsproblems ist hierbei stets ganzheitlich, beginnend mit der Erfassung gut auswertbarer Bilddaten bis zur Abbildung von Algorithmen auf Spezialhardware.  

Besonders charakteristisch ist hierbei die enge Verbindung zu den Anwendungsbereichen der industriellen 2D-/3D-Bildverarbeitung für die Qualitätssicherung und Fertigungssteuerung sowie der Mensch-Technik-Interaktion und -Kooperation. 

Durch ein sehr vielseitiges Spezialpraktikum Industrielle Bildverarbeitung/Qualitätssicherung können die Studenten vertiefendes Wissen erwerben. 

Umfangreiche Aufträge für die Industrie ermöglichen eine praxis- und industrienahe Forschung. Die anwendungsorientierte Ausbildung sichert den Absolventen eine hohe Flexibilität und ein breites Einsatzgebiet. 

Das Fach Qualitätssicherung vermittelt Grundlagenwissen für den Aufbau, die Durchführung und die Pflege von Qualitätsmanagementsystemen. Gleichzeitig erhalten die Studenten fundierte Kenntnisse, die es ermöglichen, den hohen Anforderungen an die komplexe Automatisierung von Qualitätssicherungs- und Prüfverfahren zu entsprechen.

Durch das FG werden studentische Arbeiten vergeben für: Projektseminare, Bachelor- und Master- und Diplomarbeiten. Meist sind die Themenstellungen dieser Arbeiten direkt in die Forschungsprojekte des Fachgebietes eingebunden oder können auch in Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen durchgeführt werden.

Auf den Seiten des Fachgebietes werden zum Download

angeboten.

Studenten und Studentinnen der TU Ilmenau haben die Möglichkeit sich studienbegleitend zum "DGQ Quality Systems Manager – Junior" zu qualifizieren. 

Weitere Informationen...