http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


INHALTE

Softwaretechnik

Lehrveranstaltung des FG System- und Software-Engineering im Wintersemester 2016/2017

Anrechenbarkeit:
  • Informatik 3. FS (Pflichtfach)
  • Ingenieurinformatik 3. FS (Pflichtfach)
  • Wirtschaftsinformatik 3. FS (Pflichtfach)
  • Mathematik 5. FS o. Ma 1. FS o. 3. FS (Wahlpflicht)
  • Medientechnologie Master 2. FS (Wahlmodul Praktische Informatik)

Aktuelles

  • Die Übungen beginnen in der 42. KW (zweite Vorlesungswoche)

Inhalt

In der Lehrveranstaltung werden grundlegende Methoden, Modelle und Vorgehensweisen der Softwaretechnik bzw. des Software Engineering erlernt. Vorrangig wird die objektorientierte Sichtweise betrachtet, und in den Übungen anhand praktischer Beispiele vertieft. Für Implementierungsbeispiele wird vor allem JAVA verwendet.

Vorlesung

Die Folien der Vorlesungen werden hier als PDF-Dateien zur Verfügung gestellt.
Die Dateien sind nach dem Einloggen mit dem Uni-Account (oben rechts) abrufbar.

Organisation

Umfang der Lehrveranstaltung: 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung

Vorlesung: Prof. Dr.-Ing. Armin Zimmermann

Woche

Tag

Zeit

Ort

jede Woche

Mittwoch

09:00 – 10:30

Helmholtz-Hörsaal

 

Übungsleiter: M.Sc. Thomas Dietrich

Woche

Tag

Zeit

Ort

Gerade

Montag

17:00 – 18:30

Sr K 2003B

Ungerade

Montag

11:00 – 12:30

Sr HU 013

Ungerade

Montag

15:00 – 16:30

Sr H 1518

Gerade

Mittwoch

13:00 – 14:30

Sr K 2002A

Ungerade

Donnerstag

15:00 – 16:30

Sr K 2077

Es wird 7 Übungstermine geben.

Leistungserfassung: unbenotete Übungsaufgaben, schriftliche Prüfung

Teilnehmer bearbeiten zur Vorbereitung der Übungstermine Aufgaben, die dann in der Übung besprochen werden.

Freiwillige Hausarbeit: es besteht die Möglichkeit, für die Klausur vorab Bonuspunkte zu sammeln. Dazu ist das "UmweltplakettenSpiel" so wie beschrieben zu implementieren und beim Seminarleiter per Mail einzureichen. Eine Lösung muss bis zum Ende der Vorlesungszeit eingereicht werden und kann bis zu drei Bonuspunkte bringen. Anrechnung nur auf bereits bestandene Klausur.

Abschlussklausur: in den Semesterferien Winter 2017 im Audimax (90min)

  • Erlaubte Hilfsmittel: ein A4-Blatt einseitig selbst handbeschrieben
  • Notwendige Ausweisdokumente: Personalausweis oder Studentenausweis
  • Bitte melden Sie sich wie üblich für Ihren Studiengang z.B. per Thoska-Karte für die Prüfung an.

Übungen und Hausaufgaben

Das Seminar wird auf moodle organisiert: https://moodle2.tu-ilmenau.de/course/view.php?id=1186

Der Betreuer der Übungen ist bei Fragen per E-Mail erreichbar.

Für die Arbeit mit UML-Diagrammen empfehlen wir die Software Visual Paradigm. Der Standard-Edition-Key der Universität kann unter folgendem Link herunter geladen werden.

Literatur

  • Brügge, Dutoit: Objektorientierte Softwaretechnik. Pearson 2004
    Das Buch ist leider nicht mehr lieferbar (Stand Herbst 2009), nur noch als eBook. In der Bibliothek steht ein Präsenzexemplar.
  • Balzert: Lehrbuch der Software-Technik - Basiskonzepte und Requirements Engineering. 3. Auflage 2009
    In der Lehrbuchsammlung ist eine ältere Auflage zahlreich vorhanden.
  • Stark, Krüger: Handbuch der Java-Programmierung Version 6. Addison-Wesley 2007
  • Sommerville: Software Engineering. Pearson 2007
  • Oestereich: Analyse und Design mit UML 2.1. Oldenbourg 2006
  • Rupp: Requirements-Engineering und -management. Hanser 2007
  • Höhn, Höppner: Das V-Modell XT. Springer 2008
  • Kruchten: The Rational Unified Process: An Introduction. Addison-Wesley 2004
  • Beck, Andres: Extreme Programming Explained. Addison-Wesley 2004
  • Wirfs-Brock, McKean: Object Design: Roles, Responsibilities and Collaborations. Addison-Wesley 2002
  • Gamma, Helm, Johnson, Vlissides: Entwurfsmuster: Elemente wiederverwendbarer objektorientierter Software. Addison-Wesley 2004
  • Fowler: Refactoring: Improving the Design of Existing Code. Addison-Wesley 1999