Pupils research center

Room for young researchers

Since interest is the driving force for any enthusiastic discussion, we want to arouse this interest and enthusiasm for science and technology in children and adolescents and motivate them to intensify their engagement with mathematics, computer science, natural sciences and technology (STEM). The SFZ Ilmenau stands for self-determined and research-based learning in a stimulating atmosphere - asking questions, experimenting, finding own solutions are the breeding ground for new challenges and bubbling ideas.

Both the participation in the regular opening hours and the thematic workshops in the SFZ Ilmenau open up exciting encounters with scientists, modern equipment and current research for the pupils. They discover what scientific work means in practice and receive impulses for their professional orientation. It is also an open contact point for STEM-interested groups that do not participate in competitions. For example, young people can meet and exchange within the framework of the opening hours. In addition to the technical guidance, not only the technical equipment of the pupils research center but also that of the university is available to the young researchers.

The pupils research center is open on Wednesdays from 2pm to 4pm. Individual appointments outside of this time are also possible by agreement. In House M, room 607, dedicated students are looking forward to welcoming the young researchers.

 

Angebote für die Sommerferien 2019

Jungforschercamps "Kultur trifft Digital"

15. - 19. Juli / 13. - 17. August 2019

Du interessierst dich für Smartphones, Tablets und Apps? Du wolltest schon immer mal mit Tablets Musik machen, mit Knete und Kabeln ein Computerspiel steuern oder einen eigenen Film drehen? Dann mach doch einfach mit bei dem Projekt "Kultur trifft Digital"! Lerne alles über digitalen Sound, digitale Technik, digitale Sprache und digitale Realität kennen! Anschließend kannst du deine kreative Ader ausleben und in einem Team deine eigene Projektidee zum Leben erwecken! Anschließend entscheidest du, mit welchem Inhalt du dich im Jungforschercamp näher beschäftigen möchtest.

Die kostenfreie Teilnahme ist an einem oder an beiden Camps möglich.

Als Kooperationsprojekt von SNIPIN – mobil.digital.kreativ, dem Schülerfreizeitzentrum Ilmenau und dem Schülerforschungszentrum Ilmenau wird es in diesem Jahr zwei Jungforschercamps für interessierte Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren aller Schulformen geben. Unterstützt werden die Camps durch den Verein Kultur trifft digital! – ein bundesweites Projekt zur Förderung medienpraktischer Kompetenzen. Es wird das Erleben und Gestalten kultureller Werke mit Hilfe digitaler Medien ermöglicht.

Die Teilnehmer*innen des Camps übernachten im Schülerfreizeitzentrum Ilmenau.

 

Überblick über die möglichen Inhalte des Projekts:

Digitaler Sound: Mit Tablets Musik machen? Das ist tatsächlich möglich und ganz einfach. Digitale Anwendungen (Apps) ersetzen die Gitarre, das Schlagzeug und das Mikrophon. Nutzt Tablets, um damit eure eigene Band zu gründen und Songs zu komponieren!

Digitale Sprache: Lernt die geheimnisvolle Sprache der Computer kennen! Sie verwendet keine Wörter, sondern Befehle. Hier lernt ihr spielend leicht diese Befehle. Damit könnt ihr Kunstwerke erschaffen, die Musik spielen, in verschiedenen Farben leuchten oder Botschaften senden.

Digitale Realität: Lerne Apps kennen, mit denen du künstlerisch aktiv werden kannst und erweitere deine Wirklichkeit, indem du Zeichnungen zum Leben erweckst!

Digitale Technik: Ein Laptop oder Smartphone auseinander bauen und einmal ganz genau hinsehen oder mit Knete und Kabeln ein Computerspiel steuern. Bei „Digitaler Technik“ machst du jede Menge spannender und neuer Entdeckungen. Am Ende entsteht immer etwas Neues und vor allem etwas Eigenes.

In unserem Flyer findest du noch mehr Infos zum Projekt.

Spielend programmieren lernen

14. – 15. August 2019 | 9 – 15 Uhr | 12 – 16 Jahre

Du bist interessiert an Computerspielen und würdest gerne Freunde zu deinem eigenen Spiel herausfordern? Mithilfe des kleinen Roboters Calliope wirst du das Thema Programmierung entdecken und kannst nach wenigen Minuten eigene Programme schreiben und ausprobieren.

Gemeinsam mit Roberta entdeckst du eine andere spannende Welt der Roboter und kannst viel ausprobieren, entdecken und Spaß beim Bauen und Programmieren haben. Egal, ob eigens konstruierte oder mit Hilfe von Bauanleitungen geschaffene Modelle, wir wollen unseren Robotern beibringen, sich in unterschiedlichen Umgebungen allein zu bewegen. Der Roboter wird mit Sicherheit eine gute Figur machen.

Du probierst selbst aus, wie man dem Lego-Roboter Roberta das Hören, Sehen, Singen oder Tanzen beibringt. Du brauchst dazu keine Erfahrung mit Robotern und in der Programmierung.