Polyvalenter Bachelor mit Lehramtsoption für berufsbildende Schulen (B.Sc.)

Kurzprofil

Abschluss
Bachelor of Science

Zulassungsbeschränkung
keine

Regelstudienzeit
6 Semester

Studienbeginn
1. Oktober

Grundpraktikum
20 Wochen

Leistungspunkte
180

Lehrsprache
Deutsch

Bewerbung
16.5. - 15.10.

Kurzbeschreibung

Der Bachelor mit aufbauendem Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen vermittelt die Befähigung, Unterricht an berufsbildenden Schulen im gewählten Fach zu erteilen. Er wird gemeinsam mit der Universität Erfurt angeboten. Die Ausbildung in den Erstfächern Elektrotechnik oder Metalltechnik basiert auf dem gemeinsamen ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenstudium und auf den Fächern der Bachelorstudiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik bzw. Maschinenbau.

Im polyvalenten Bachelorstudium an der TU Ilmenau erfolgt die Fachausbildung in Erst- und Zweitfächern. Als Erstfach ist Elektrotechnik oder Metalltechnik zu wählen, als Zweitfächer stehen Chemie, Informatik, Mathematik, Mechatronik, Physik oder Wirtschaftslehre zur Auswahl. Weitere Zweitfächer können an der Universität Erfurt belegt werden. Lediglich ein Modul zu Erziehungswissenschaften im Umfang von 9 Leistungspunkten ist im 5. Fachsemester verankert.

„Polyvalenz“ bezieht sich auf die Möglichkeit, nach dem Bachelorstudium, das 6 Semester umfasst, entscheiden zu können, ob man im Erstfach Elektrotechnik oder Metalltechnik an der TU Ilmenau den Master konsekutiv weiter studiert, oder ob man das Masterstudium an der Universität Erfurt fortführt.

Erstfächer

  • Elektrotechnik

  • Metalltechnik

Studieninhalte Erstfach Elektrotechnik

27 %
Grundlagenfächer (Mathematik, Physik, Informatik, Elektrotechnik)
16 %
Grundlagen der Elektrotechnik (z. B. Elektrotechnik I + II, Werkstoffe der Elektrotechnik, Schaltungstechnik ...)
27 %
Elektrotechnik (z. B. Elektronik, Werkstoffe, Schaltunsgtechnik, Elektronische Messtechnik, Energietechnik ...)
33 %
Zweitfach, Auswahl aus Chemie | Informatik | Mathematik | Mechatronik | Physik | Wirtschaftslehre | weitere Zweitfächer an der Universität Erfurt
5 %
Erziehungswissenschaften (Berufspädagogik, Praktika, Sprecherziehung)
1 %
Nichttechnische Fächer Betriebswirtschaftslehre
7 %
Bachelorarbeit

Studieninhalte Erstfach Metalltechnik

27 %
Grundlagenfächer (Mathematik, Physik, Informatik, Elektrotechnik)
27 %
Maschinenbau (z. B. Maschinenelemente, Technische Mechanik, Werkstoffe, Fertigung, Elektronik ...)
33 %
Zweitfach, Auswahl aus: Chemie | Informatik | Mathematik | Mechatronik | Physik | Wirtschaftslehre | weitere Zweitfächer an der Universität Erfurt
5 %
Erziehungswissenschaften (Berufspädagogik, Praktika, Sprecherziehung)
1 %
Nichttechnische Fächer Betriebswirtschaftslehre
7 %
Bachelorarbeit

Praxis im Studium

Ein Grundpraktikum mit der Dauer von 20 Wochen ist Voraussetzung zur Zulassung. Es muss einen fachlichen Bezug zum gewählten Erstfach aufweisen.

Tätigkeitsfelder

  • Lehrer*in an berufsbildenden Schulen

  • Erwachsenenbildung in der freien Wirtschaft

Weitere Informationen