Wirtschaftsingenieurwesen

Kurzprofil

Abschluss
Bachelor of Science

Zulassungsbeschränkung
keine

Regelstudienzeit
6 Semester

Studienbeginn
1. Oktober

Vorpraktikum
nein

Leistungspunkte
180

Zulassungsvoraussetzung
allgemeine Hochschulreife

Bewerbung
16.5. - 15.10.

Kurzbeschreibung

 

Wirtschaftsingenieurwesen ist ein interdisziplinärer Studiengang. In einer breit angelegten und annähernd gleichwertigen natur- und ingenieurwissenschaftlichen sowie rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung erlangen die Studierenden die Befähigung, ingenieurwissenschaftliches und betriebswirtschaftliches Denken zu vereinen und entsprechende Problemstellungen zusammen mit Spezialist*innen anderer Fachbereiche zu lösen. Die Studierenden sollen dabei die Fähigkeit erwerben, wissenschaftliche Erkenntnisse kritisch einzuordnen und sich in die vielfältigen Aufgaben anwendungs- und fachbezogener Tätigkeitsfelder einzuarbeiten.

Das im Bachelorstudium erreichte Ausbildungsniveau erlaubt mit dem Übergang in das Masterstudium bereits eine weitgehende berufszielorientierte Spezialisierung und Vertiefung. Ein erfolgreiches Studium führt zum berufsqualifizierenden Abschluss „Bachelor of Science“. Er ist Voraussetzung für das darauf aufbauende Masterstudium.

 

 

Vertiefungsrichtungen

  • Maschinenbau

  • Elektrotechnik

Studieninhalte | Schwerpunkt Maschinenbau

13 %
Mathematik und Physik
33 %
Ingenieurwissenschaften (z. B. Technische Mechanik, Werkstoffe, Grundlagen der Informatik, Elektrotechnik, Maschinenelemente, Werkstoffe, Fertigungstechnik, Mechanismentechnik)
37 %
Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (z. B. Buchführung, Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Steuerlehre, Produktionswirtschaft, Mikro- und Makroökonomie, Unternehmensführung, Marketing, Recht, Statistik)
3 %
Sprachen und Studium Generale
14 %
Fachpraktikum und Bachelorarbeit

Studieninhalte | Schwerpunkt Elektrotechnik

13 %
Mathematik und Physik
33 %
Ingenieurwissenschaften (z. B. Grundlagen der Informatik, Elektrotechnik, Regelungs- und Systemtechnik, Signale und Systeme, Werkstoffe, Schaltungstechnik, elektrische Energietechnik)
37 %
Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (z. B. Buchführung, Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Steuerlehre, Produktionswirtschaft, Mikro- und Makroökonomie, Unternehmensführung, Marketing, Recht, Statistik)
3 %
Sprachen und Studium Generale
14 %
Fachpraktikum und Bachelorarbeit

Praxis im Studium

Das Grundpraktikum ist eine Studienleistung mit einer Gesamtdauer von sechs Wochen. Es soll möglichst vor dem Studium abgeleistet werden. Das Fachpraktikum im 6. Semester umfasst 12 Wochen und kann in Unternehmen im In- und Ausland absolviert werden.

Tätigkeitsfelder

  • Controlling, Rechnungswesen

  • Logistik, Transport, Verkehrswesen

  • Unternehmensberatung

  • Technologie- und Ressourcenmanagement

  • Einkauf

  • Marketing, Vertrieb

  • Forschung, Entwicklung

Weitere Informationen