Corona-Informationen zum Studienstart an der TU Ilmenau

Informationen zum Studienbeginn unter Corona-Bedingungen

Wir bieten Dir der Situation entsprechend beste Voraussetzung für ein Studium - weil wir...

Wie ist das Wintersemester 2021/22 für Erstsemester an der TU Ilmenau geplant?

Findet das Wintersemester 2021/22 in Präsenz oder Online statt?

Das Wintersemester 2021/22 wird an der TU Ilmenau in Präsenz geplant.

Das heißt, alle Veranstaltungen und Lehrveranstaltungen werden so geplant, dass die Studierenden persönlich daran teilnehmen können. Damit alle sicher sind, werden die jeweils geltenden Vorschriften des Landes Thüringen und das Infektionsschutzkonzept der TU Ilmenau eingehalten. Einzelne Lehrveranstaltungen müssen ggf. aufgrund ihrer Größe aus Kapazitätsgründen hybrid, also sowohl Online, als auch in Präsenz durchgeführt werden.

Bitte informiert Euch über die Fachgebietsseiten,Moodle  oder im Intranet über aktuelle Besonderheiten der Lehrveranstaltungen (z. B. Voranmeldung oder geplante Online-Lehrformen)

Achtung: Gemäß unseres Infektionsschutzkonzeptes gilt für Veranstaltungen die 3G-Regel - eine Teilnahme ist nur möglich, wenn man Geimpft, Genesen oder Getestet ist! Um eine schnelle Kontrolle der 3G-Regel zu ermöglichen erhalten Studierende einen Hörsaal-Pass.

Finden Veranstaltungen für Erstsemester statt?

 

Nach aktuellem Stand kann eine Erstsemestereinführungswoche stattfinden. Die Erstiwoche wird von der Universität in Zusammenarbeit mit den Studierenden organisiert, nähere Informationen finden Sie unter "Erste Schritte"  oder auf den Seiten der  ErstiWoche. Die TU Ilmenau stellt für jeden Teilnehmenden zwei Corona-Schnelltests zur Verfügung, um sicherzugehen, dass die Veranstaltungen sicher ablaufen können.

Außerdem werden wie immer von der TU Ilmenau Service GmbH Studienvorbereitungskurse angeboten.

Achtung: Gemäß unseres Infektionsschutzkonzeptes gilt für Veranstaltungen die 3G-Regel - eine Teilnahme ist nur möglich, wenn man Geimpft, Genesen oder Getestet ist!

Informationen für Studierende - Sicher durch die Pandemie

Im Intranet der TU Ilmenau steht neuen Studierenden ein ausführliches FAQ zur Verfügung. Außerdem findet Ihr im Bereich Sicher durch die Pandemie weitere hilfreiche Informaitonen und Dokumente.

Corona-bedingt kann ich mir kein Studium leisten - welche Möglichkeiten habe ich?

Studium ThüringenPlus

Studienanfänger und Studienanfängerinnen haben nun die Möglichkeit, sich bei ihrem Einstieg ins akademische Leben unterstützen zu lassen. Der einmalige Zuschuss in Höhe von 500€ ist für Studienanfäger und -anfängerinnen aus einkommensschwachen Familien und kann beim Studierendenwerk Thüringen (stw) beantragt werden.

Voraussetzung für den Zuschuss ist u.a. eine erstmalige Zulassung zu einem Präsenzstudium an einer Thüringer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule. Die Starthilfe kann z.B. für PC-Hard- und Software, Studienmaterialien und -literatur, Sprachkurse, den Semesterbeitrag oder andere für den Studienstart benötigte Dinge eingesetzt werden.

Zu beachten ist, dass die finanzielle Bedürftigkeit durch einen Antrag auf Ausbildungsförderung nach dem BAföG oder bei nicht BAföG-berechtigten ausländischen Studienanfängerinnen und Studienanfängern durch eine Selbstauskunft zu den Einkommens- und Vermögensverhältnissen nachzuweisen ist. Bei der Prüfung der Bedürftigkeit dienen die einschlägigen Bestimmungen des BAföG als Orientierung.

Folgende Antragsfristen sind zu beachten:

  • 15. März eines Jahres für das bevorstehende Sommersemester
  • 15. September eines Jahres für das bevorstehende Wintersemester
 

Weitere Untersützungsmöglichkeiten des Bundes

Neben dem BAföG und der Überbrückungshilfe bietet der Bund noch weitere Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung. In Form von Stipendien bspw. durch das Deutschlandstipendium oder das Aufstiegsstipendium, sowie durch Bildungskreditrogramm.

Wie läuft das Uni-Leben unter Corona-Bedingungen an der TU Ilmenau ab?

Wie sind die aktuellen Verhaltensregelungen in den Gebäuden der Universität?

In allen Gebäuden der TU Ilmenau wird dazu aufgefordert, einen qualifizierten Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Pflicht zum Tragen einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung gilt auch in Hörsälen, Seminarräumen usw. nach dem Erreichen des Platzes (auch für Prüfende und Studierende bei Prüfungen) - unabhängig von der Einhaltung der Mindestabstände. Aktuell gilt für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen in Präsenz außerdem die 3G-Nachweis-Pflicht - nur genesene, geimpfte oder getestete Personen dürfen an Lehrveranstaltungen in Präsenz teilnehmen. (Stand 01.12.2021)

Um in den Seminarräumen einen Mindestabstand zu gewährleisten wurden Tische und Stühle entsprechend neu gestellt und Sitzplätze markiert. Bitte halte Dich an diese Sitzordnung und stelle keine Tische oder Stühle um. In den Hörsälen wurde mit Hilfe von grünen Punkten ein Sitzplan erstellt - bitte nutze nur die Plätze, die mit einem grünen Punkt markiert sind. Bei Präsenzveranstaltungen ist die Teilnehmerzahl auf max. 100 Personen begrenzt. (Stand 01.12.2021)

Weiterhin stehen in allen Gebäuden zahlreiche Möglichkeiten zur Desinfektion der Hände zur Verfügung - diese sollten beim Betreten von Gebäuden und Räumen genutzt werden.

Das korrekte Verhalten in Hörsälen und Seminarräumen trägt dazu bei, so viele Präsenzveranstaltungen wie möglich zu gewährleisten und die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Was musst Du in der Universitätsbibliothek beachten?

Auch in der Universitätsbibliothek der TU Ilmenau gibt es Corona-bedingte Regelungen, an die Du Dich halten musst. Neben den gängigen Hygieneregeln ist das Betreten der Bibliothek nur mit einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung gestattet. Zutritt ist nur für Personne mit einer Thoska bzw. einem Bibliotheksausweis gestattet. Außerdem gilt für die Nutzung der Univeristätsbibliothek die 3G-Regelung.

Außerdem ist das Einhalte und das Tragen eines qualifizierten Mund-Nasen-Schutzes notwendig, um eine Infektionsgefahr minimal zu halten.

Weitere Informationen zu den Hygienemaßnahmen der Universitätsbibliothek findest Du hierund erhältst Du telefonisch oder vor Ort bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Unter welchen Bedingungen kannst Du in der Mensa essen?

Das Studierendenwerk Thüringen bietet allen Angehörigen der TU Ilmenau die Möglichkeit, die Mensa sowie die Cafeteria zu nutzen. Auch dort gelten strenge Regeln, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Vor Betreten des Gebäudes muss man sich mit dem digitalen System zur Kontakterfassung registrieren. Außerdem ist eine medizinische Mund-Nasen-Abdeckung aufzusetzen und auf allen Wegen im Gebäude zu tragen. Erst wenn Du Dich auf Deinen Platz setzt, kannst Du die Mund-Nasen-Abdeckung zum Essen abnehmen. Der Zutritt zur Mensa und der Cafeteria ist nur für Studierende und Hochschulbedienstete gestattet, die einen 3G-Status nachweisen können - dieser wird gemeinsam mit der Thoska am Eingang kontrolliert.

Bereits im Foyer musst Du Dich für ein Essen entscheiden und den entsprechenden Aufgang nutzen. So kann der Einlass in den Ausgabebereich kontrolliert und ein zu hohes Personenaufkommen verhindert werden. Außerdem wurden die Wartebereiche deutlich markiert und fordern zu einer Einhaltung des Sicherheitsabstandes auf.

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren sind die Anweisungen des Personals zu befolgen.

WICHTIG: Es ist keine Bargeld-Zahlung möglich, Du kannst ausschließlich mit Deiner Thoska bezahlen. Diese kann im Foyer der Mensa aufgeladen werden.

Weitere Informationen findest Du auf den Webseiten des Studierendenwerks.

Generell gilt:

  • Sobald Du Dich krank fühlst und nicht ganz fit bist, ist das Betreten sämtlicher Gebäude auf dem Campus der TU Ilmenau verboten.

  • Die allgemeinen Hust- und Niesetiketten gelten auch an der TU Ilmenau.