http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Auskunft

________________

Telefon +49 3677 69-4531

E-Mail senden

INHALTE

INFO 4 - Die Aufstellungssystematik

1. Allgemeines

Der größte und wichtigste Teil des Buchbestandes der Universitätsbibliothek Ilmenau (UB) ist systematisch aufgestellt, also nach einer sachlichen Gliederung.
Verwendung findet die in deutschen  Universitätsbibliotheken weit verbreitete sogenannte "Regensburger Verbundklassifikation" (RVK). Sie bewirkt, dass die Bücher nach dem System der Wissenschaften geordnet werden. Jedes Fach gliedert sich dementsprechend in eine Anzahl von Hauptgruppen, die ihrerseits wieder in sachliche Untergruppen und weiter in Feingruppen eingeteilt sind. Jedes Buch wird innerhalb des Systems einer ganz bestimmten Stelle zugeordnet, die sich aus dem Inhalt des Buches ergibt und sich in der Signatur in Form der "Systemstelle" wiederfindet.

2. Gliederung und Abfolge der Fachgruppen:

Auf den folgenden Seiten wird eine Kurzfassung der Aufstellungssystematik wiedergegeben. In dieser sind  die Ilmenauer Buchbestände in 17 Fachgruppen untergliedert. Ihre Abfolge wird durch die sogenannten Standort-Kennzahlen bestimmt. Ebenso wie die Monographien werden auch die Zeitschriften nach Standorten und Fachgruppen aufgestellt.

3. Aufbau der Buchsignatur

Für den Aufbau der Buch-Signaturen bzw. für die Systematisierung der Bestände innerhalb eines Faches gilt folgendes Gliederungsprinzip:

47= WIRQP 829K123-5(3)+2
StandortFachgruppeSystemstelleAlphabetische
Sortierung
BandAuflage

Exemplar

Standort und Fachgruppe:

Der Standort kennzeichnet den Ort (die Regalgruppe), an welchem sich ein Buch oder eine Zeitschrift befindet. Im Regelfall gehört zu einem Standortpaar eine Fachgruppe: Zum Beispiel steht an den Standorten 46 und 47 die Literatur der Wirtschaftswissenschaften (WIR) und an den Standorten 51 und 52 die Informatikliteratur (INF). Bücher und Zeitschriften sind fächerweise nacheinander aufgestellt.
An einigen besonderen Standorten befindet sich jedoch Literatur verschiedener Fächer: in der Lehrbuchsammlung (Standorte 73, 75, 77, 79), in der Mediothek (Standorte 81.X), in der Zeitschriften-Heftauslage, bei den Normen (Standorte 70, 71) und bei den Großformaten (Standorte 100, 101, 102).

Ausleih-Konditionen:

Bücher mit geraden Standort-Kennzahlen wie 20 oder 46 sind nicht ausleihbar. Sie können nur in den  Räumen der Bibliothek benutzt werden (z. B. Nachschlagewerke). Bücher mit ungeraden Standort-Kennzahlen wie 21 oder 47 sind ausleihbar.

Systemstelle:

Die im Beispiel oben genannte Systemstelle QP 829 umfasst die Hauptgruppe Q  (Wirtschaftswissenschaften), die Untergruppe P (Allgemeine Betriebswirtschaftslehre) und die Feingruppe 829 (Buchhaltungslehre).

Alphabetische Sortierung innerhalb der Systemstelle:

Mit der Sortierung durch Anwendung eines Zahlenschlüssels (als “Cutterung” bezeichnet) wird erreicht, dass die Titel innerhalb einer Systemstelle nicht ungeordnet, sondern alphabetisch nach den Autoren oder Titeln aufgestellt sind.

Band:

Die Bandzählung wird durch einen Bindestrich eingeleitet, z. B. -5.

Auflage:

Auflagenbezeichnungen werden erst ab der 2. Auflage angeführt. Sie sind in runde Klammern eingeschlossen.

Exemplar:

Die Exemplarzählung ist mit Plus-Zeichen angefügt: +2 meint das 2. Exemplar.

4. Übersicht der Fachgruppen und der Systemstellenzuordnung

Die folgende Tabelle gibt die Zuordnung der Standorte, Fachgruppen und Systemstellen wieder. Eine detaillierte Auflistung der RVK finden Sie im Internet unter http://rvk.uni-regensburg.de.

Standort Fachgruppen Systemstelle Thematik
10/11 ALL Allgemeines A Allgemeines: Hochschulwesen, Bibliographien, Nachschlagewerke, Wissenschaftskunde
20/21 MDWMedienwissenschaft AM, AN, AP Medien- und Kommunikationswissenschaften, Buchwesen
22/23




SPR




Sprach- und Literaturwissenschaft




E Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft, Indogermanistik, außereuropäische Sprachen und Literaturen
F Klassische Philologie, Byzantinistik, mittellateinische und neugriechische Philologie, Neulatein
G Germanistik, niederländische Philologie, Skandinavistik
H Anglistik, Amerikanistik
I Romanistik
K Slawistik
34/35








GWN








Verschiedene Geisteswissenschaften








B Theologie und Religionswissenschaft
CA-CI Philosophie
CL-CZ Psychologie
D Pädagogik
LA-LC Ethnologie (Volks- und Völkerkunde)
LD-LG Archäologie
LH-LO Kunstgeschichte
LP-LY Musikwissenschaft
NA-NY Geschichte
NZ Thüringenliteratur
40/41



SOZ



Politologie,
Soziologie,
Geographie,
Sport



MA-ML Politologie
MN-MS Soziologie
MX-MZ Militärwissenschaft
R Geographie
ZX-ZY Sport
46/47 WIR Wirtschaftswissenschaften Q Wirtschaftswissenschaften
48/49 REC Rechtswissenschaft P Rechtswissenschaft
50/51* MAT Mathematik SA-SP Mathematik
52/53 INF Informatik SQ-SUInformatik
54/55* CHE Chemie VA-VK Chemie
54/55* PHY Physik U Physik
56/57 WER Werkstoffwissenschaften ZM 1000 - ZM 7690 Werkstoffkunde und -prüfung
58/59







NAT







Naturwissenschaften







AR Umweltwissenschaften
SA-SP Mathematik
TA-TD Allgemeine Naturwissenschaft
TE-TZ Geologie und Paläontologie
U Physik
V Chemie und Pharmazie
W Biologie
WW-YU Medizin
ZA-ZE Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau, Fischereiwirtschaft, Hauswirtschaft
60/61

TEC

Technik allgemein

ZG-ZT Technik allgemein, Architektur,
UF 1000 - UF 5200 Mechanik,
UG 1000 - UG 2900 Thermodynamik
62/63 MAS Maschinentechnik ZL, ZM 8000, ZO Maschinenbau, Fertigungstechnik, Verkehr
66/67 AUT Automatisierung ZQ Messtechnik, Automation
68/69 ELT Elektrotechnik ZN Elektrotechnik

* Die Standorte 50/51 und 54/55 befinden sich in der Curiebibliothek (INFO 5).

Nach oben