http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


INHALTE

Seminare

Seminare bilden den Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten. Sie sollen vorbereiten auf das Erstellen der Abschlussarbeit.

Das Fachgebiet Unternehmensführung/Organisation bietet in der Regel in jedem Semester ein Hauptseminar für die Masterstudiengänge an. Zusätzlich findet im Wintersemester auch ein Proseminar für die Bachelorstudiengänge statt.

Studierende, die an einem Proseminar im Sommersemester interessiert sind, wenden sich bitte direkt an das Fachgebiet (unf-wm@tu-ilmenau.de).

Proseminar WS 19/20

Proseminar WS 19/20

Proseminar WS 19/20

Im WS 19/20 wird vom FG Unternehmensführung/Organisation ein Bachelor-Proseminar in Form eines Unternehmensplanspiels angeboten.

Zielgruppe

Zielgruppe

Zielgruppe für das Proseminar sind Studierende der Bachelorstudiengänge MW und WIW.

Themen und Aufbau der Seminararbeiten

Themen und Aufbau der Seminararbeiten

In Vorbereitung auf das Planspiel muss jeder Seminarteilnehmer eine eigenständige Seminararbeit zu einem der unten aufgeführten Themen bearbeiten.

Insgesamt stehen sechs Themen zur Wahl, die von jeweils meheren Studierenden (in Einzelarbeiten) bearbeitet werden:

  1. Bestandteile des Jahresabschlusses – Darstellung und kritische Würdigung
  2. Die Logik hinter dem BCG-Portfolio – Kostenerfahrungskurve und Produktlebenszyklus in der Diskussion
  3. Konzept der generischen Wettbewerbsstrategien von Michael Porter − Eine kritische Betrachtung
  4. Preispolitik − Methoden der Preisgestaltung
  5. Strategische Analyse mit Hilfe der SWOT-Matrix − Darstellung und kritische Würdigung
  6. Darstellung und kritische Würdigung verschiedener Varianten von Planungs- und Kontrollprozessen

Von den Bearbeitern wird erwartet, dass sie ihr jeweiliges Thema umfassend darstellen und damit zeigen, dass sie in der Lage sind grundlegende wirtschaftliche Fragestellungen selbständig zu erörtern und kritisch zu würdigen.

Für die in Einzelleistung zu erbringende Seminararbeit gelten die formalen Vorgaben des Fachgebiets.

Die Abgabe erfolgt als Ausdruck (einfach) im Sekretariat des Fach­ge­biets sowie als Datei per E-Mail bis spätestens zum 04.12.2019 um 12:00 Uhr an marcel.maurer@tu-ilmenau.de.

Einschreibung per Webformular

Einschreibung per Webformular

Die Einschreibung ist vom 26.06.2019 (8:00 Uhr) bis 01.07.2019 12:00 (12:00 Uhr) über folgenden Link möglich.

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 40 Studierende begrenzt. Nach Anmeldeschluss erfolgt eine Zuteilung durch das Prüfungsamt.

Kick-off-Termin

Kick-off-Termin

Die verbindliche Themenvergabe erfolgt in einer Kick-off-Veranstaltung am Mittwoch, den 23.10.2019, um 09:00 Uhr im Raum 4, Gebäude K+B.

Auch potenziellen Nachrückern wird die Teilnahme an der Kick-off-Veranstaltung empfohlen. Sollten Sie aus wichtigem Grund zur Teilnahme am Kick-off verhindert sein, melden Sie sich bitte vorher per Mail bei Herrn Maurer (marcel.maurer@tu-ilmenau.de). Mit Annahme des Se­mi­nar­arbeits­themas ist das Seminar offiziell angetreten.

Themenpräsentation und Durchführung des Planspiels

Themenpräsentation und Durchführung des Planspiels

Die Themenpräsentationen mit anschließender Diskussion sowie die Durchführung des Planspiels finden als Block­ver­an­stal­tung ganztägig an mehreren aufeinander folgenden Tagen statt, und zwar vom 16.12.-18.12. (jeweils 8:00-18:00 Uhr) in der auftakt.basis.

Das Planspiel TOPSIM – General Management II ist ein anspruchsvolles,
generelles und aktuelles Industrie-Planspiel. Ziel ist es, wirtschaftliches vernetztes Denken und Handeln zu fördern. Die Teilnehmer lernen die Zusammenhänge im Unternehmen, unter anderem auch Zielkonflikte, die sich in der Führung eines Unternehmens systembedingt ergeben, zu berücksichtigen. Dabei werden insbesondere das Management von Informationen und Entscheidungsfindungen – auch unter Zeitdruck – trainiert. Betriebswirtschaftliches Wissen wird vermittelt und vertieft. Zudem wird die Teamarbeit in einer Teilnehmergruppe gefördert. Die Gruppe tritt als Vorstand des eigenen Unternehmens auf und ist innerhalb des Planspiels für ihre Entscheidungen und die Ergebnisse verantwortlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.topsim.com.

Leistungsnachweis

Leistungsnachweis

Die Gesamtleistung setzt sich aus der Seminararbeit, der Präsentationsleistung sowie der erfolgreichen Beteiligung an dem Unternehmensplanspiel zusammen. Die Präsentationsleistung und die aktive Mitarbeit können die Note der Hausarbeit um bis zu einer ganzen Notenstufe verbessern oder ver­schlech­tern.

Hauptseminar WS 19/20 (Dr. Oertel)

Grundlegendes zum Hauptseminar

Grundlegendes zum Hauptseminar

Organisationale Identität und die Selbstdarstellung von Organisationen

Im Wintersemester 2019/20 bietet das FG Unternehmensführung/ Organisation ein Hauptseminar zu dem Rahmenthema “Organisationale Identität und die Selbstdarstellung von Organisationen” an.

Zielgruppe sind Masterstudierende der Studiengänge Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Medienwirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen. Darüber hinaus kann diese Lehrveranstaltung als Vertiefungsmodul im Masterstudiengang Media and Communication Science eingebracht werden.

Voraussetzung für eine Teilnahme sind der Bachelorabschluss und Kenntnisse der englischen Sprache (Literatur). Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Inhalt der Veranstaltung

Inhalt der Veranstaltung

Das Seminar befasst sich mit den Bausteinen organisationaler Identität und der Frage wie Organisationen mit Hilfe dieser Bausteine eine Identität kreieren. Das Hervorheben von Ähnlichkeiten und/oder Unterschiedlichkeiten zu direkten Konkurrenten und Unternehmen in verwandten Branchen kann dabei einen Wettbewerbsvorteil darstellen. Untersuchungsgegenstand werden im Rahmen des Seminars Uhrenhersteller in Deutschland und deren Selbstdarstellung auf ihrer Homepage sein.

Die erforderlichen Daten werden den Studierenden im Rahmen des Seminars zur Verfügung gestellt. Bei dieser Datengrundlage handelt es sich um Homepageinhalte, die durch einen Webcrawler erhoben wurden. Studierende werden im Rahmen des Seminars lernen mit solchen Daten umzugehen und solche Daten auszuwerten.

Ziel des Seminars ist es, die Studierenden an das eigenständige Forschen heranzuführen. Dies beinhaltet die theoretisch fundierte Ableitung von Hypothesen, die Datenerhebung und -aufbereitung, die Datenauswertung sowie die Präsentation und die schriftliche Zusammenfassung der Befunde.

Studierende werden zu Beginn des Seminars in Gruppen eingeteilt. Die Bewertung der Präsentationen erfolgt als Teamleistung. Die Seminararbeit wird von jedem Studierenden in Einzelleistung erbracht.

Einzelthemen

Einzelthemen

Es stehen vier Einzelthemen zur Wahl, die von jeweils bis zu 4 Studierenden bearbeitet werden sollen:

Einzelthemen:

  1. Die Rolle der Gründer für die organisationale Identität.

  2. Die Rolle des Produktportfolios für die organisationale Identität.
  3. Die Rolle des Standorts für die organisationale Identität.
  4. Die Rolle von Konkurrenten für die organisationale Identität.

Für die in Einzelleistung zu erbringende Seminararbeit gelten die formalen Vorgaben des Fachgebiets, die auf der Fachgebiets-Homepage bereitstehen.

 

Einstiegsliteratur:

  • Anteby, M., & Molnar, V. (2012). Collective memory meets organizational identity: Remembering to forget in a firm's rhetorical history. Academy of Management Journal, 55(3), 515-540.
  • Esrock, S. L., & Leichty, G. B. (2000). Organization of corporate web pages: Publics and functions. Public Relations Review, 26, 327-344.
  • Gioia, D. A., Patvardhan, S. D., Hamilton, A. L., & Corley, K. G. (2013). Organizational identity formation and change. The Academy of Management Annals, 7(1), 123-193.
  • Oertel, S., & Thommes, K. (2018). History as a source of organizational identity creation. Organization Studies, 39(12), 1709-1731.
  • Oliver, D., & Vough, H. C. (2019). Practicing identity in emergent firms: How practices shape founders’ organizational identity claims. Strategic Organization, 1476127019863642.
  • Pollach, I. (2012). Taming textual data: The contribution of corpus linguistics to computer-aided text analysis. Organizational Research Methods, 15(2), 263-287.
  • Powell, W. W., Horvath, A., & Brandtner, C. (2016). Click and mortar: Organizations on the web. Research in Organizational Behavior, 36, 101-120.
  • Wenzel, R., & Van Quaquebeke, N. (2018). The double-edged sword of big data in organizational and management research: A review of opportunities and risks. Organizational Research Methods, 21(3), 548-591.

 

 

 

Formale Anforderungen an die Arbeit

Formale Anforderungen an die Arbeit

Bitte beachten Sie die Formalen Vorgaben des Fachgebiets Unternehmensführung/ Organisation für wissenschaftliche Arbeiten.

Weitere Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten erhalten Sie auch im Kick-off.

Denjenigen, die sich informieren möchten, worauf beim Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten allgemein zu achten ist, über Formen der Argumentation, Formulierungsmuster sowie über Rechtschreibung und Grammatik, empfehlen wir den Schreibtrainer auf den Seiten der Universität Duisburg-Essen. 

Einschreibung

Einschreibung

Die Anmeldung (Einschreibung) unter Angabe von zwei Themenpräferenzen erfolgt hier online vom

25.09.19, 7:00 Uhr, bis 09.10.19, 7:00 Uhr.

Dort finden Sie auch allgemeine Informationen zum Ablauf des Hauptseminars. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 16 Studierende begrenzt. Sollten mehr Anmeldungen als freie Plätze vorliegen, wird anhand des Studienfortschritts sowie der erbrachten Vorleistungen am Fachgebiet über die Teilnahme entschieden.

Alle Teilnehmer inkl. der ihnen zugeteilten Themen sowie evtl. Nachrücker werden nach Ende des Einschreibezeitraums bekannt gegeben.

Kick-off

Kick-off

Die verbindliche Themenvergabe (und Anmeldung beim Prüfungsamt) erfolgt in einem Kick-off am

25.10.19, 13-18:30 Uhr, im Gebäude K+B, Raum 4.

Auch potenziellen Nachrückern wird die Teilnahme empfohlen. Sollten Sie aus wichtigem Grund zur Teilnahme am Kick-off verhindert sein, melden Sie sich bitte vorher per Mail unter Angabe des Grundes bei simon.oertel@tu-ilmenau.de. Mit Annahme des Seminararbeitsthemas ist das Seminar offiziell angetreten.

Zeitlicher Ablauf des Seminars

Zeitlicher Ablauf des Seminars

 

Kick-off

25.10., 13-18:30 Uhr

Gebäude K+B, Raum 4

Konsultationstermin 

07.11., 11-14:30 Uhr + 16:30-18 Uhr

Gebäude K+B, Raum 13

Präsentationstermin 1 

22.11., 13-18:30 Uhr

Gebäude K+B, Raum 4

Konsultationstermin 

28.11., 11-14:30 Uhr + 16:30-18 Uhr

Gebäude K+B, Raum 13

Präsentationstermin 2  20.12., 13-18:30 Uhr Gebäude K+B, Raum 4

Abgabe Seminararbeiten

15.03.2020

 

Leistungsbestandteile

Leistungsbestandteile

 

  1. Zwischenpräsentation der Ergebnisse (30%)
  2. Schriftliche wissenschaftliche Ausarbeitung (70%)

 

 

Literaturhinweise

Literaturhinweise

Einen Einstieg in das Rahmenthema geben folgende Artikel:

Aldrich, H. E., & Fiol, C. M. (1994). Fools rush in? The institutional context of industry creation. Academy of Management Review, 19(4), 645-670.

Alt, R., Beck, R., & Smits, M. T. (2018). FinTech and the transformation of the financial industry. Electronic Markets, 28: 235–43.

Clegg, S. R., Rhodes, C., & Kornberger, M. (2007). Desperately seeking legitimacy: Organizational identity and emerging industries. Organization Studies, 28(4), 495-513.

Gioia, D. A., Patvardhan, S. D., Hamilton, A. L., & Corley, K. G. (2013). Organizational identity formation and change. The Academy of Management Annals, 7(1), 123-193.

Powell, W. W., Horvath, A., & Brandtner, C. (2016). Click and mortar: Organizations on the web. Research in Organizational Behavior, 36, 101-120.

Weitere Informationen

Veranstaltungen der Universitätsbibliothek

Veranstaltungen der Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek bietet zu verschiedenen Themen das ganze Jahr über Veranstaltungen an. Für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten sind die Einführungskurse zur allgemeinen Literaturrecherche, zur Recherche mittels Datenbanken, zur elektronischen Zeitschriftenbibliothek sowie zu Literaturverwaltungsprogrammen besonders empfehlenswert.

Ab einer Gruppenstärke von 3 Personen können Sie zudem neben den angebotenen Terminen individuelle Veranstaltungstermine vereinbaren.

Bei Anschaffungsvorschlägen und Fragen zu wirtschaftswissenschaftlicher Literatur können Sie sich an den Fachreferenten Dr. Arne Upmeier wenden.

Arbeiten mit empirischen Daten

Arbeiten mit empirischen Daten

Für die Bearbeitung einiger (insbesondere empirischer) wissenschaftlicher Arbeiten ist die Verwendung von Statistiksoftware wie SPSS unerlässlich.

Im Universitätsrechenzentrum steht allen Studierenden die SPSS-Software auf den PCs der PC-Pools RTK 1,6 und 7 zur Verfügung.

Eine der führenden US-amerikanischen Universitäten, die University of California, bietet diesbezüglich auch einen guten und kostenfreien Online-Statistikkurs an, welcher bei der Einarbeitung sowie dem Handling der umfangreichen Funktionalitäten von SPSS hilfreich sein kann.

Schreibwerkstatt

Schreibwerkstatt

Seit dem Sommersemester 2017 bietet das Institut BWL eine Schreibwerkstatt zum wissenschaftlichen Arbeiten an. Die Teilnahme an der Schreibwerkstatt ist freiwillig, jedoch werden die dort behandelten Inhalte als bekannt vorausgesetzt.

Weitere Informationen zur Schreibwerkstatt finden Sie unter diesem Link.