Menschen

In memoriam: Dr. Klaus Hanella

Die TU Ilmenau trauert um Dr. Klaus Hanella. Er verstarb am 10. September 2021 im Alter von 84 Jahren.

Privat
Dr. Klaus Hanella

Klaus Hanella studierte von 1954 bis 1960 an der damaligen Hochschule für Elektrotechnik Ilmenau und war nach dem Abschluss seines Studiums als Assistent und Oberassistent im Bereich der Isolier- und Hochspannungstechnik tätig.

Sein gesamtes Arbeitsleben wirkte Dr. Klaus Hanella an der zunächst Technischen Hochschule und späteren Technischen Universität Ilmenau.

In der Zeit der politischen Wende war er aktiv an der Bildung einer Interessenvertretung, als Vorläufer des Personalrates und der Gründung des Betriebsverbandes der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft der TU Ilmenau beteiligt. Seit 1990 und bis zu seinem Ausscheiden aus dem Berufsleben im Jahre 2002 war er Vorsitzender des Personalrates und des GEW Betriebsverbandes. Das Schicksal der TU Ilmenau und der Beschäftigten war ihm nie gleichgültig. In seiner bodenständigen Art mischte er sich in konkrete Angelegenheiten ein, kompetent, konstruktiv und kollegial. Unermüdlich war sein Einsatz für eine aufgabengerechte Personalausstattung der Universität. Im Hauptpersonalrat vertrat Dr. Klaus Hanella die Interessen der TU Ilmenau. Er war wegen seines offenen, kritischen, direkten und hilfsbereiten Wesens ein anerkannter und geschätzter Mensch.

Für seine Verdienste um den Aufbau einer demokratischen Universitätsstruktur wurde Dr. Klaus Hanella am 24. Januar 2012 die Ehrenmedaille der Universität verliehen.

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von Dr. Klaus Hanella. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.