Dr.-Ing. Beate Mitschunas

Studium/Ausbildung

  • 1974-1978: Studium Feinmechanik und Optik bei Prof. Haferkorn, Abschluss als Diplom-Ing., TU Ilmenau
  • 1978-1979: Forschungsaufenthalt im Forschungszentrum von Carl-Zeiss Jena, Thema: "Entwicklung eines Zoomsystems für ein Operationsmikroskop"
  • 1979-1984: Promotion im Fachgebiet Technische Optik, TU Ilmenau, Thema: "Ansatztheorie von Zoomobjektiven"
  • 1984-1989: Industrieplanforschung für Carl Zeiss Jena und Entwicklung des Programms PARAX
  • seit 1989 wissenschaftliche Mitarbeiterin am FG Technische Optik, TU Ilmenau


Arbeitsgebiete

  • Untersuchungen zu kollinearen Startsystemen von komplexen Beleuchtungs- und Abbildungssystemen sowie von Zoomoptiken mit tunable lenses
  • Lösungsfindung und Modellierung von optischen Systemen für unterschiedlichste Anwendungen mit kommerzieller Optiksoftware ZEMAX(TM), CODE V(TM)
  • Untersuchungen zu physikalisch-optischen Fragestellungen und deren Simulation mit dem Programm ASAP(TM).
  • Holografie, Holografische Interferometrie


Hobbys/Sonstiges

  • Fotografie
  • Kunst und Malerei, Architektur
  • Fahrradfahren, Tischtennis
   

Postanschrift
    Dr.-Ing. Beate Mitschunas
    Technische Universität Ilmenau
    Fakultät für Maschinenbau
    Institut für Mikro- und Nanotechnologien
    Fachgebiet Technische Optik
    Postfach 10 05 65
    98684 Ilmenau