Wachstum und (in situ) Charakterisierung von Gruppe-III-Nitriden

Die Herstellung und die Charakterisierung von Nitriden wird in unserem Fachgebiet hauptsächlich durch die Anwendung von Molekular-Strahl-Epitaxie und Photoelektronenspektroskopie umgesetzt. Die gewonnen Erkenntnisse werden direkt für das Projekt MagSens verwendet. Dabei ist das Ziel eines Unterprojekts die Entwicklung,Herstellung und Analyse der magnetoelektrischen Komposite, und insbesondere die Untersuchung der mikrostrukturellen, magnetischen und elektrischen Schichteigenschaften in Anhängigkeit von den Depositions- und Nachbehandlungsparametern. Eng verknüpft sind dabei die drei weiteren Unterprojekte um das Hauptziel des Projekts MagSens zu erreichen: Die Entwicklung integrierter und resonanter Mikrostrukturen auf Basis magnetoelektrischer Komposite für die Messung schwächster (z.B. bio-) magnetischer Felder bei Raumtemperatur.

Ansprechpartner: Dr. Katja Tonisch und Dr. Bernd Hähnlein