Sicher studieren und arbeiten im Sommersemester 2022

Corona-Update vom 25. Mai 2022

Angesichts sinkender Infektionszahlen entfallen diverse übergeordnete Regelungen zum COVID-Infektionsschutz. Sowohl die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung des Bundes als auch die Thüringer Landesverordnung laufen in dieser Woche aus.

Daraus ergeben sich veränderte Regelungen für unseren gemeinsamen Alltag an der Universität. Generell gelten an Hochschulen mit Ablauf der Thüringer Infektionsschutzverordnung am 28. Mai 2022 keine besonderen Regelungen mehr. Auch das bislang geltende Infektionsschutzkonzept der TU Ilmenau wird daher mit diesem Tage aufgehoben. Das bedeutet im Einzelnen:

  • Keine allgemeine Maskenpflicht mehr in den Gebäuden der TU Ilmenau
    Eine allgemeine Maskenpflicht in Gebäuden der TU Ilmenau gibt es damit nicht mehr. Es wird jedoch auch weiterhin dringend empfohlen, innerhalb der Universität insbesondere in größeren Gruppen und wenn ein angemessener Abstand, z. B. im Hörsaal, nicht eingehalten werden kann, einen qualifizierten Mund-Nasen-Schutz (medizinische/FFP2-Maske) zu tragen. Auch sonstige bewährte Maßnahmen im Vorlesungsbetrieb (z.B. Lüften, Abstände, Hygiene) und in der Arbeitsplatzgestaltung und -organisation (z.B. Aufstellen von Abtrennungen) können aufrechterhalten werden. Voraussetzung ist, dass dadurch der Vorlesungs- und Dienstbetrieb nicht beeinträchtigt wird.

  • Keine Meldungen von Infektionsfällen mehr
    Die bislang im ISK verankerten Meldepflichten für Studierende und Beschäftigte über festgestellte Corona-Infektionen gegenüber der Universität entfallen ersatzlos.

pixabay

Testen

Alle Bürger:innen haben die Möglichkeit im Testzentrum (Container gegenüber der Campus-Sporthalle) Antigen Schnelltest oder PCR-Test durchführen zu lassen. Am 30.6.2022 ist die neue Corona-Testverordnung in Kraft getreten. Kostenfreie Corona-Schnelltests sind daher nur noch unter bestimmten Voraussetzungen verfügbar.

Anspruch auf einen kostenfreien Test haben insbesondere vulnerable Personengruppen bzw. Personen, die derzeit nicht geimpft werden können. Dazu gehören bspw. Kinder unter 5 Jahren, Schwangere im 1. Trimester oder Besucher/Bewohner von Krankenhäusern/Pflegeeinrichtungen. Weiterhin erhalten Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten oder Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist, einen kostenfreien Test.

Sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt, ist ab sofort ein Eigenbeitrag von 3,- EUR pro Test zu zahlen. Der Nachweis der Voraussetzungen für einen 3,- EUR Bürgertest (Besuch einer Veranstaltung in einem Innenraum am Testtag, Kontakt zu Risikopersonen oder rote Corona-Warn-App) beruht auf Selbstauskunft.


Die Buchung eines Testtermins erfolgt wie bisher unter der bekannten Adresse:

https://15minutentest.de/de/de/testcenter-ilmenau
 


Sie können zwischen dem kostenlosen Bürgertest, dem Bürgertest mit 3,- EUR Zuzahlung oder dem Antigen Schnelltest für 9,90 EUR auswählen.

Alle relevanten Informationen zur Änderung der Corona-Testverordnung können Sie hier nachlesen.

Die aktuell gültige Testverordnung finden Sie hier

 

Die Universität stellt keine kostenlosen Selbsttests für Mitglieder und Angehörige der Universität sowie Studierende zur Verfügung.

pixabay

FAQ zur aktuellen Corona-Situation

Aktuelle Informationen für...

Service und zentrale Dokumente