Sicher studieren und arbeiten im Wintersemester 2021/22

Corona-Update vom 18. Oktober 2021

Im Wintersemester 2021/22 finden Lehrveranstaltungen (einschließlich Praktika und Prüfungen) überwiegend in Präsenz statt. Nach der aktuellen Thüringer Verordnung (§ 22) gilt dabei das 3-G-Prinzip (geimpft/genesen/getestet).

Das negative Testergebnis auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus kann durch einen höchstens 72 Stunden zurückliegenden Antigenschnelltest oder PCR-Test erbracht werden. Selbsttests werden nur dann anerkannt, wenn sie unter Aufsicht an der Universität durchgeführt werden. Hierfür bietet die TU Ilmenau montags und mittwochs von 8 bis 15 Uhr beaufsichtigte Selbsttests im IBZ, Internationales Begegnungszentrum, Ehrenbergstraße 38. Die Ergebnisse der Selbsttests werden in einem Hörsaalpass dokumentiert. Er dient ausschließlich zum Nachweis der Anforderungen nach § 22 o.g. Thüringer Verordnung – eine Nutzung außerhalb der TU Ilmenau ist derzeit nicht vorgesehen.Bis zu zwei Antigenschnelltests wöchentlich werden Studierenden und Beschäftigten unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Studierende erhalten diese Tests im Rahmen des Selbsttestangebots.

Die Teilnahme an einer Präsenz-Lehrveranstaltung unter Verletzung des 3-G-Prinzips ist nach der Thüringer Verordnung eine bußgeldbewehrte Ordnungswidrigkeit, die mit Anzeige und Hausverweis geahndet werden kann. Nähere Informationen zur Umsetzung des 3-G-Prinzips finden Sie im neuen Infektionsschutzkonzept der Universität (Ziff. 10).

Neben dem 3-G-Prinzip gelten für alle Präsenzveranstaltungen weiterhin die allgemeinen Regelungen zum Mindestabstand (von 1,5 Metern) und zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (bei Unterschreitung des Mindestabstandes) sowie zur Kontaktdatenerfassung mittels „QRONITON“. Sie dient im Infektionsfall der schnellen Identifikation von Kontaktpersonen und damit dem Schutz aller Universitätsmitglieder.

Wir empfehlen dringend allen Studierenden und Beschäftigten, von den Impfangeboten Gebrauch zu machen, um sich und andere zu schützen und Präsenzbetrieb sowie ein weitgehend normales Campus-Leben möglich zu machen. Studierende und Universitätsmitglieder, die sich vor Semesterstart impfen lassen möchten, können

  • sich am Mittwoch, dem 17. November, 10 bis 14 Uhr, im Meitnerbau der TU Ilmenau, R.101, von einem mobilen Impfteam der KV Thüringen impfen lassen (Impfstoffe: BioNTech oder Johnson & Johnson, Folgetermin für die BioNTech-Impfung: Mittwoch, 8. Dezember 2021). Termine ab sofort buchbar unter "Campus Impfen". Für Kurzentschlossene ist eine Impfung auch ohne Termin möglich.
  • über das Impfportal Thüringen oder unter 03643 - 49 50 49 0 (Mo, Di, Do jeweils 8-17 Uhr, Mi, Fr jeweils 8-12 Uhr) einen Impftermin in einem Impfzentrum buchen,
  • bei Ihrem Hausarzt oder bei Ihrer Hausärztin nach einem Impftermin fragen,
  • über das Portal impfrettung.de  auch sehr kurzfristig Impftermine reservieren.

Nähere Informationen zur Corona-Schutzimpfung in Thüringen erhalten Sie unter https://www.tmasgff.de/covid-19/impfen.

News

FAQ zur aktuellen Corona-Situation - derzeit in Überarbeitung

Aktuelle Informationen für...

Service und zentrale Dokumente