Sicher studieren und arbeiten im Wintersemester 2021/22

Corona-Update vom 27. September 2021

Seit 19. September gilt eine neue Verordnung des Landes Thüringen. Danach ist gemäß § 22 die Präsenzteilnahme an Lehrveranstaltungen, Prüfungen, Eignungsfeststellungsverfahren sowie Auswahlverfahren und Studierfähigkeitstests nur noch für Studierende, Lehrende und Gäste gestattet, die ein negatives Testergebnis vorlegen bzw. geimpft oder genesen sind.

Dieses 3-G-Prinzip gilt ab sofort auch für alle mündlichen und schriftlichen Prüfungen an der TU Ilmenau.  Das heißt teilnehmen darf nur, wer nachweislich geimpft, genesen oder getestet ist. Das Testergebnis ist durch einen Antigenschnelltest, der nicht länger als 24 Stunden zurückliegt, oder einen PCR-Test, der nicht länger als 48 Stunden zurückliegt, zu belegen dies gilt auch für die Prüfenden. Die Testnachweise werden von der Prüfungsaufsicht stichprobenartig kontrolliert.

Selbsttests sind nur dann gültig, wenn sie unter Aufsicht an der Universität durchgeführt wurden. Hierfür bietet die Universität an den Montagen 06.09., 13.09. und 27.09. sowie am Dienstag, dem 21.09., von Studierenden selbst mitgebrachte und bezahlte Selbsttests unter Aufsicht an.

Das Schnelltestzentrum in der Campus-Sporthalle bleibt vorerst geschlossen. Eine Übersicht von stationären Testzentren im Ilm-Kreis finden Sie auf der Website des Ilm-Kreises.

Neben dem 3-G-Prinzip gelten für alle Präsenzveranstaltungen weiterhin die allgemeinen Regelungen zum Mindestabstand (von 1,5 Metern) und zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie zur Kontaktdatenerfassung mittels „QRONITON“. Sie dient im Infektionsfall der schnellen Identifikation von Kontaktpersonen und damit dem Schutz aller Universitätsmitglieder. Nähere Informationen zur den Infektionsschutzregelungen an der TU Ilmenau finden Sie im aktuellen Infektionsschutzkonzept der Universität.

Das Wintersemester 2021/22 ist unter Anwendung des 3G-Prinzips weitgehend in Präsenz geplant. Das heißt Vorlesungen, Übungen und Seminare sollen wieder vor Ort stattfinden. Gleiches gilt für Forschungstätigkeiten, Tätigkeiten in Laboren und ähnlichen Einrichtungen.

Wir empfehlen daher dringend allen Studierenden und Beschäftigten von den Impfangeboten Gebrauch zu machen, um sich und andere zu schützen und Präsenzbetrieb sowie ein weitgehend normales Campus-Leben möglich zu machen. Studierende und Universitätsmitglieder, die sich vor Semesterstart impfen lassen möchten, können sich

  • am: Freitag, 8. Oktober, 14 bis 16 Uhr, im Impfzentrum Ilmenau impfen lassen; Terminbuchung unter "Campus Impfen"
  • über das Impfportal Thüringen oder unter 03643 - 49 50 49 0 (Mo, Di, Do jeweils 8-17 Uhr, Mi, Fr jeweils 8-12 Uhr) einen Impftermin in einem Impfzentrum buchen
  • bei Ihrem Hausarzt oder bei Ihrer Hausärztin nach einem Impftermin fragen
  • über das Portal impfrettung.de  auch sehr kurzfristig Impftermine reservieren

Nähere Informationen zur Corona-Schutzimpfung in Thüringen erhalten Sie unter https://www.tmasgff.de/covid-19/impfen.

 

News

FAQ zur aktuellen Corona-Situation

Aktuelle Informationen für...

Service und zentrale Dokumente