http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartnerin

Dr. oec. Margot Bock

Leiterin des Rektoratsbüros

Telefon +49 3677 69-5002

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Pressemitteilungen

16.04.2018

TU Ilmenau bestätigt Gleichstellungsbeauftragte im Amt

Foto: © TU Ilmenau

Prof. Edda Rädlein wurde vom Senat der Technischen Universität Ilmenau, dem obersten Entscheidungsgremium der Universität, in ihrer Funktion als Gleichstellungsbeauftragte bestätigt und für drei Jahre gewählt. Die Gleichstellungsbeauftragte ist Ansprechpartnerin für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studentinnen und Studenten der TU Ilmenau und strebt in ihrer Arbeit an, die verfassungsmäßigen Rechte von Frauen auf Chancengleichheit an der Universität durchzusetzen. Das Beratungsspektrum reicht von allgemeinen sozialen Fragen über Weiterbildungsmöglichkeiten und Teilzeitbeschäftigung für Frauen bis hin zu Problemen bei der Kindererziehung.

Prof. Edda Rädlein, die an der TU Ilmenau das Fachgebiet Anorganisch-nichtmetallische Werkstoffe leitet, tritt als Gleichstellungsbeauftragte ihre zweite Amtszeit an. In dieser Funktion berät sie alle Mitglieder der Universität und die Universitätsleitung im Besonderen bei der Umsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern. Dazu gehört die Unterstützung im Beruf in verschiedenen Qualifikationsstufen einschließlich arbeitsrechtlichen Fragen, die Beratung rund um das Thema Gleichstellung und die Schaffung von Fördermaßnahmen zur Erhöhung des Anteils von Studentinnen in naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen. Eine wesentliche Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten ist auch die Teilnahme an allen Berufungsverfahren neuer Professorinnen und Professoren der Universität, bei denen sie darauf achtet, dass Chancengleichheit gewährleistet ist. Daneben übernimmt sie Sozialberatung, zum Beispiel im Fall von Schwangerschaft zu Erziehungsurlaub, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Studium und bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz oder im Studium.

Seit jeher setzt sich die TU Ilmenau für eine Universität ein, die auf Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit fußt. So ist Chancengleichheit auch integraler Bestand des Leitbilds der Universität. Wörtlich heißt es hier: „Die Technische Universität Ilmenau setzt sich für umfassende Chancengleichheit und für ein günstiges soziales und kulturelles Umfeld ein. Sie verpflichtet sich zur Achtung aller Menschen unabhängig von ihrer sozialen, ethnischen und religiösen Herkunft.“ Das Credo der Universität beinhaltet die Beachtung des Prinzips des Gender Mainstreaming und auch die gezielte Förderung von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind.

KONTAKT
Prof. Edda Rädlein

Gleichstellungsbeauftragte der TU Ilmenau

Tel.: +49 3677 69-2551
Mail: edda.raedlein@tu-ilmenau.de